Yuuki Yuuna wa Yuusha de aru: Magical Girl done right?

Es ist mal wieder an der Zeit, dass ich einer besonderen Serie ihren eigenen Artikel widme. Dabei kann ich nur hoffen, dass der Artikel nicht im Vornherein von den meisten ignoriert wird, denn ich weiß, dass sich kaum jemand für das Magical Girl-Genre interessiert und dementsprechend auch niemand außer mir die Serie in der letzten Saison angesehen hat. Was ich echt Schade finde, denn die meisten haben einfach ein komplett falsches Bild von diesen Serien und wissen deshalb gar nicht, was ihnen eine (gute) Magical Girl-Serie eigentlich bieten könnte. Mit diesem Artikel möchte ich diese Missverständnisse ausräumen, eine Lanze für das Genre brechen und eine Serie würdigen, welche dieses aus meiner Sicht bisher am besten umgesetzt hat.

Weiterlesen

Advertisements

Deconstructing Deconstruction

Den Titel hat bestimmt schon jede andere Person vor mir verwendet, die dieses Thema behandelt. Aber es bietet sich halt einfach so hart an. Heute behandle ich ein Thema, das im Internet ziemlich große Wellen geschlagen hat, mir aber mal wieder bis vor kurzem völlig entgangen ist. Vielen von euch dürfte das Thema also längst ein Begriff sein. Es geht um „Dekonstruktion“, ein beliebter Terminus um einer Serie anzudiktieren, dass sie ein Meisterwerk ist und die Welt verändert hat. Aber was ist Dekonstruktion überhaupt und kann es wirklich die Welt verändern? Darum geht es mir in diesem Artikel.

Weiterlesen

Song of Saya

Dieses Bild habe ich schon EWIG auf meinem Computer. Das ist praktisch eines meiner ersten Bilder überhaupt.

Es hat seinen Grund, dass ich den Novel-Nicht-November ausgerechnet mit Saya no Uta anfange – es war nämlich die erste VN, die ich je gelesen habe. Und auch der Grund, warum ich überhaupt angefangen habe, mich mit Visual Novels zu beschäftigen. Die VN hatte damals einen echt starken Eindruck auf mich hinterlassen, also habt etwas Nachsicht, ich versuche, meinen Hype irgendwie in sachlichen Grenzen zu halten.

Weiterlesen

Schrödingers Katze und der Fokus -5-

I rarely had a picture this fitting.

Endlich ist es da, das große Finale zu meiner Reihe, deren Name ich vielleicht nochmal überarbeiten muss, weil „Der Mensch und die Welt – erklärt“ sich richtig blöd in der Seitenspalte macht. Ich habe schon etwas konkretere Pläne und ich kann schon mal so viel sagen, dass sich Mondsternlein vielleicht ein wenig verändern wird – natürlich nur zum besseren, wie ich hoffe. Nachdem das getan ist und die letzten Achievements für meine Leser fruchtbar gemacht sind, dürften auch die Reparaturen an den AAR-Geräten abgeschlossen sein und wir können sie wieder in Betrieb nehmen. Normalerweise schreibe ich keine Updates mehr direkt in meine Artikel und überlasse sowas lieber meinem Praktikanten Kurt, aber da die Reihe zuende ist und sich Leser vielleicht fragen wie es weitergeht, mache ich mal eine Ausnahme.

Das Thema dieses Artikels überschneidet sich ein wenig mit Teil 4. Wieder geht es darum, wie wir uns verhalten, wenn wir Dinge nicht wahrnehmen, allerdings diesmal unter einem anderen (und vermutlich einleuchtenderen) Gesichtspunkt. Man könnte es somit als eine Alternative zu Teil 4 ansehen, oder aber als eine Ergänzung.

Weiterlesen