Wie gut ist Kirby Star Allies? – revisited 4.0.0

Vor etwa einem halben Jahr, am 12. April, habe ich in einem nahezu gleichnamigen Artikel darüber geschrieben, was ich von dem Spiel Kirby Star Allies halte. Seitdem ist das Spiel jedoch immer wieder durch – übrigens komplett kostenlose – Updates mit immer steigender Qualität erweitert worden. Am 30. November erscheint nun das letzte Update, das am heutigen Tage mit einem überaus hypenden Trailer angekündigt worden ist. Für mich ist dies ein Anlass, dem Spiel und meiner damaligen Meinung einen zweiten Blick zu unterziehen und ein paar zusätzliche Dinge zu dem Spiel zu erwähnen.

Ich gebe es ja zu – eigentlich sollte ich mit diesem Artikel bis zum 30. November warten, an dem das letzte Update ja erscheint und eine endgültige Meinung möglich ist. Allerdings hat mich der Trailer zu dem letzten Update, der vor kurzem Online ging, einfach so dermaßen gehyped, dass ich einfach jetzt schon meine Gedanken zu dem Update mitteilen muss. Ich möchte dem Trailer deshalb einer genauen Analyse unterziehen und schon einmal Vermutungen anstellen, was da überhaupt am 30. November auf uns zukommt. Seid euch also Gewiss, dass dabei noch einiges an Spekulation dabei ist.

Aber alles zu seiner Zeit. Zunächst möchte ich meine Meinung aus dem letzten Artikel auf den aktuellen Stand bringen und auf die vergangenen Updates eingehen. Im letzten Artikel habe ich Star Allies praktisch als einen tollen Ableger bezeichnet, der aber ruhig etwas mehr Content hätte haben können – oder sogar sollen. Mit den stetigen Updates hat sich dieser Kritikpunkt mehr oder weniger in Wohlgefallen ausgelöst: Mit den ersten zwei Wellen wurden dem Spiel jeweils drei neue Charaktere hinzugefügt, die jeweils mit eigens auf sie zugeschnittenen Leveln im Modus „Mit ??? Los, Star Allies!“ sowie neuen Puzzles zum vervollständigen kamen, sodass man auch motiviert war, dabei auf Sammeljagd zu gehen und die neuen Rätsel zu absolvieren.

Dabei möchte ich vor allem die Qualität dieser neuen Abschnitte loben: Ich empfand diese Abschnitte als die raffiniertesten und spaßigsten Level des ganzen Spiels, und das trifft insbesondere auf die neuen Level der zweiten Update-Welle zu, da diese angelehnt waren an die Spiele, aus denen die jeweiligen Charaktere kamen und deshalb Elemente beinhalteten, welche Star Allies normalerweise gar nicht aufweist. Aber man hat die Möglichkeiten von Star Allies genutzt, um etwas ganz Ähnliches zu erzeugen und zum Beispiel den damals revolutionären Grafikstil von Kirby 64 zu emulieren.

Außerdem brauche ich wohl nicht zu erwähnen, dass jeder der Traumfreunde mit einem auf ihn zugeschnittenen Moveset kommt, was sie äußerst unterhaltsam und einzigartig zu spielen macht, auch wenn man bereits bekannte Areale mit ihnen besucht. Ich denke, es ist nicht übertrieben zu sagen, dass die Traumfreunde die besten und einfach coolsten Fähigkeiten des Spiels sind und das erweitert das so schon allen bisherigen Kirby-Teilen überlegenen Arsenal an Fähigkeiten nochmal um ein gutes Stück: Aus zunächst 28 wird so bald 43 werden. Natürlich können auch die Traumfreunde Kombi-Fähigkeiten durchführen und so wird die größte Stärke von Star Allies noch weiter ausgebaut.

Ich würde also sagen, die bisherigen Updates motivieren den Spieler zumindest, noch einmal mit jedem der neuen Charaktere den „Mit ???“-Modus durchzuspielen und nebenbei vielleicht auch ein paar mal die Ultimative Auswahl (also den Boss Rush Mode), um die neuen Puzzles zu vervollständigen. Der Mit ???-Modus dauert pro Charakter in etwa eine Stunde, fürs Vervollständigen der Bilder braucht man jedoch noch etwas länger, also fügen alleine diese ersten zwei Wellen gut und gerne 10-15 Stunden an Spielzeit hinzu, mir zeigt die Konsole jedenfalls aktuell eine Spielzeit von 65+ Stunden an. Und ich erwähne es gerne noch einmal: Diese Updates sind kostenlos.

Das dritte und letzte Update verspricht jedoch noch einmal mehr als das zu werden. Der Trailer stellt zunächst wie gehabt drei neue Traumfreunde und einige ihrer Moves in gewohnt epischer, wenn nicht sogar noch besserer Qualität vor: Magolor, Taranza und Susie (auch bekannt als best girl). Danach hört das Video aber nicht auf, sondern dreht mit der Bekanntgabe eines völlig neuen Spielmodus erst richtig auf! Und das ist es, was wirklich viele Fragen aufwirft, denn was von diesem „neuen Modus“ gezeigt wird, sieht eigentlich weniger wie ein Spielmodus, sondern eher wie eine Verlängerung der Haupthandlung mit einem neuen, alternativen Ende aus!

Aber bleiben wir mal bei dem, was gezeigt wird, ich möchte dem Trailer wie schon erwähnt einem genauen Blick unterziehen und dabei auf ein weiteres wichtiges Element von Kirby-Spielen eingehen, das bei mir bisher noch zu kurz gekommen ist: Der Lore. Ich möchte deshalb an dieser Stelle eine Spoilerwarnung aussprechen, denn logischerweise muss ich zur Besprechung der Lore auf diese zurückkommen, ich werde also zentrale Elemente der Handlung, insbesondere des Endgames und geheimen Content, behandeln. Ich finde zwar, dass solches Wissen die Spielerfahrung nur noch besser macht, aber wer das Spiel lieber selbst entdecken möchte, der sollte lieber nicht jenseits der Spoiler-Grenze blicken, die ich weiter unten aufziehe. Die nächsten Absätze sind noch safe.

Aber was heißt überhaupt Lore? Wer kein eingefleischter Kirby-Fan ist, dem wird „Kirby Lore“ wahrscheinlich gar kein Begriff sein. Kirby-Spiele haben häufig auf dem ersten Blick eine äußerst simple, niedliche Handlung. Aber hinter diesem niedlichen Ersteindruck verbergen sich meistens düstere und oftmals auch unerwartet traurige Hintergründe, die man aber beim „normalen“ Spielen kaum mitbekommt, da sie in optionalen Inhalten versteckt sind und um sie zu erfahren, muss man etwas tun, das die meisten Spieler wohl eher nicht tun werden, nämlich das Spiel kurz pausieren und eine Weile darüber nachdenken.

Pffffffffft. Okay, tut mir Leid, aber ich musste diesen pseudo-intellektuellen Spruch einfach bringen. Okay, also die Wahrheit ist, dass man aber wirklich wortwörtlich dafür auf Pause drücken muss. Drückt man in dem Spiel nämlich an verschiedenen Stellen des Spiels auf Pause, vor allem in Bosskämpfen, dann wird einem dort ein Flavour Text angezeigt, der häufig mit äußerst nebensächlicher Trivia aufwartet, wie zum Beispiel, dass Whispy Woods mit mehr Äpfeln schmeißt als üblich oder dass Gooey vergessen hat, wie spät es ist. Spielt man jedoch in den optionalen Modi, werden unter bestimmten Umständen dort andere Texte angezeigt, und deren Informationen können zum Teil schockierend oder gar mind-blowing sein.

Sowas bemerkt man aber als normaler Spieler nicht und selbst wenn man davon weiß und darauf achtet, sagen einem diese versteckten Nachrichten erstmal nicht viel. Auf sowas kommt man erst nach einiger Überlegung und sowas erfordert eben auch einiges an Interpretationssache, weil man mit der Wahrheit nicht einfach vor dem Kopf gestoßen wird. Und das führt leider oft auch dazu, dass sich Fantheorien auch schnell mal verselbstständigen und wenn man danach sucht, werden oft auch Dinge als Fakten dargestellt, die sich Fans einfach ausgedacht haben und das ist der „Lore“ wie ich finde unwürdig, wenn die ist auch ohne, dass man alles überinterpretiert und sich Sachen dazudenkt meist schon genial und überraschend genug.

Ich will deshalb meine Interpretation des Trailers und der Lore von Star Allies nur auf Dingen basieren, die auch wirklich im Trailer gezeigt und im Spiel erwähnt werden. Es gibt bereits einen Youtube-Kanal, der sich mit Kirby-Lore beschäftigt und sich dabei auf Hinweise im Spiel und Entwicklerkommentare beschränkt und ich finde seine Videos echt gut – insbesondere sein Video zu Kirby: Planet Robobot. Wenn ihr also mal sehen wollt, welche Ausmaße Kirby-Lore annehmen kann, könnt ihr euch mal dieses Video von Meteorz ansehen, aber ich warne euch, dass dieses Video euch wiederum die komplette Handlung (und darüber hinaus!) von Planet Robobot spoilt.

Nun aber zurück zu Star Allies und erst mal zu dem Trailer. Ich habe schon einige gesehen, die diesen „neuen Modus“ quasi als die Star Allies-Version des Extra-Modus von Kirbys Adventure Wii verstehen – also praktisch das komplette Spiel noch einmal in schwer mit neuen Bossen und diesmal auch Arealen. Und ich glaube, das wäre für ein kostenloses Update dann doch ein wenig zu viel erwartet, ich meine, das würde die Spielzeit des Spiels ja einfach mal verdoppeln! Und davon abgesehen hat Star Allies bereits eine eigene Version dieses Modus, nämlich den „Mit ??? Los, Star Allies!“-Modus.

Wenn wir aber nach dem gehen, was der Trailer uns zeigt, sehen wir als erstes Kirby mit optisch veränderten Versionen der drei Generälinnen sprechen – und das kann eigentlich nur heißen, dass dieser Modus so etwas wie seine eigene Story mit sich bringt. Nach der Einblendung des Artworks sehen wir Kirby in ein sternförmiges Portal springen – die Location ist erkennbar als der Ort, wo man gegen in der Story gegen Heiness und Partizanne gekämpft hat, kurz vor dem Final Boss. Es sieht also nicht so aus, als wählt man diesen „Modus“ im Hauptmenü aus, eigentlich erweckt es mehr den Eindruck, dass es sich dabei um eine zusätzliche Welt des Storymodus handelt, auf die man vom letzten Level aus zugreift. Dass dieser Modus „Helden in einer anderen Dimension“ heißt, stützt diese Theorie, denn die letzte Welt hieß bereits „Helden im fernen All“ und die andere Dimension wäre quasi der nächsthöhere Maßstab, der erreicht wird.

Allerdings kann man im Trailer auch keine neue Weltkarte sehen, also Vorsicht: Es kann sich dabei auch um ein einziges, langes Level handeln. Man sieht danach Kirby durch ein Level mit mystischem Design laufen und dieses Design ist für alle im Trailer gezeigten Spielabschnitte gleich, was dafür spricht, dass sie aus demselben Level stammen. Interessant ist dabei aber, dass Kirby auf dem Weg Freundherzen einsammelt, wenn man genau hinhört, fällt einem auf, dass diese Herzen beim Einsammeln denselben Sound erzeugen, wie es die Puzzleteile taten. Es handelt sich also wohl um neue Sammelgegenstände und nicht einfach die Punktherzen des Mit ???-Modus. Welchen Zwecks sie haben, who knows? Ich habe eine Theorie, aber dazu später.

Kirby erreicht eine Tür, die ihn in Speer-Waddle Dee verwandelt. Dieser wird kurz darauf an einer weiteren Tür zu Dedede. Dann sieht man Magolor zu Taranza werden. Also ich denke, es ist deutlich, dass man so wohl Abschnitte mit jedem einzelnen der Traumfreunde durchspielen wird – selbst, wenn es sich also um ein einziges Level handelt, und jeder Traumfreund nur ein Areal spendiert bekommt, ist dieses Level trotzdem gewaltig!

Dann kommt der Trailer jedoch erst mit dem wirklichen Hype und dieser verwirrt mich am meisten: Wir sehen eine dunkle, riesige Version von Kracko. Was jedoch noch seltsamer ist, ist dass der Ort nicht diese merkwürdige Parallelwelt ist, die wir bisher gesehen haben, sondern scheinbar derselbe Ort wie der, wo man den normalen Kracko in der Hauptstory bekämpft hat, und es ist auch Kirby zu sehen und keiner der Traumfreunde. Daraufhin sieht man Kracko, gefolgt von Whispy und Dedede auch völlig neue, übertriebene Moves abziehen. Gerade dies lässt es wirklich mehr wie einen Extra Mode aussehen und das wirft wirklich einfach Fragen über Fragen auf. Zuletzt sieht man einen Kampf gegen alle drei Generälinnen gleichzeitig, was ich einfach absolut großartig finde.

Die wichtigste Frage ist, wie ist das alles verbunden und was gibt es noch, das nicht gezeigt wurde? Diese merkwürdigen Inkonsistenzen in der Spielfigur und den Hintergründen deuten ja wirklich daraufhin, dass es da noch mehr gibt, aber ich will ganz einfach nicht zu viel erwarten, denn schließlich bekommen wir das alles für umsonst. Und selbst wenn wir wirklich nur das bekommen, was es zu sehen gab, wäre das schon so genial…

Also meine Theorie ist, dass es sich wirklich um ein einzelnes, massives Level handelt, zuerst spielt man Kirby, wechselt dann durch die ab Launch verfügbaren Traumfreunde (Waddle Dee, Dedede und Metaknight), besiegt den ersten Boss, dann wechselt man durch die erste Welle an DLC-Traumfreunden (Gooey, Marx und Rick, Kine & Coo), nächster Boss, dann die zweite Welle, der dritte Boss, und die dritte Welle gefolgt von den Kampf mit den drei Generälen. Das ist jedenfalls das, was gezeigt worden ist und wenn es dabei bleibt wäre das halt schon verdammt viel und ich wäre damit vollends zufrieden. Und wenn es doch mehr als das sein sollte, dann umso besser!

Weiterhin konnte man sehen, wie sich die drei Generälinnen zu den Traumfreunden einreihen. Ich vermute, es ist so, dass man diesen Modus durchspielen muss, um die drei Generälinnen als spielbare Charaktere freizuschalten. Und hier kommt nämlich der Knackpunkt, was macht man dann mit denen? Der Trailer hat es nämlich überhaupt nicht erwähnt, aber üblicherweise hießen neue Traumfreunde ja auch immer neue Level für den „Mit ???“-Modus, und ich sehe keinen Grund daran zu zweifeln, dass hier dasselbe gilt. Also müssten zusätzlich zu dem komplett neuen Modus auch einfach nochmal 10-15 Stunde in diesem Modus dazukommen.

Und das ist noch nicht alles, aber das ist jetzt schwer zu sagen, denn es ist schließlich das erste Mal, dass neue Versionen von Bossen hinzugefügt wurden. Allerdings wäre es eine Schande, wenn sie es nicht tun würden. Es könnte deshalb sein, dass diese Bosse auch in die Ultimative Auswahl mit aufgenommen werden – vielleicht sogar in Form einer komplett neuen Schwierigkeitsstufe, Level 9? Und wenn es eine neue Stufe gibt… ich wage es eigentlich kaum, das auszusprechen, denn ich möchte wie gesagt nicht zu viel erwarten, aber sie können eigentlich nicht einfach diese neuen Bosse hinzufügen und dann die übrigen Bosse so lassen, wie sie sind, die würden ja dann im Vergleich viel schwächer bzw. einfacher sein. Gibt es also eine stärkere Version für alle Bosse? Oder sogar neue Secret Bosse? Das wäre eigentlich viel zu gut für ein kostenloses Update!

Aber wenn wir mal ehrlich sind, ist es auch so schon viel zu gut für ein kostenloses Update. Ich werde jedenfalls vorsichtig davon ausgehen, dass wir wirklich nur das bekommen, was gezeigt worden ist und was sich gefahrlos annehmen lässt, also diese vier neuen Bosskämpfe, ein Abschnitt für jeden Traumfreund und vielleicht noch ein paar Bonus-Abschnitte im „Mit ???“-Modus. Dies wäre das komplette Minimum, was kommen wird, und das alleine wäre schon deutlich mehr, als sie hätten machen müssen und ein Grund zum Feiern. Sollte da echt noch mehr als das sein, könnte das Spiel echt noch an die 100 Spielstunden heranreichen und dann wäre der Kritikpunkt, dass das Spiel nicht genügend Inhalt bietet, komplett dahin. Aber so ist es immerhin bereits vollkommen ausreichend.


Spoilergrenze: Achtung, große Spoiler jenseits dieser Linie!


Nun möchte ich aber doch noch ein wenig in Spekulationen abtauchen, denn ich will noch ein paar Worte zur Lore von Kirby Star Allies verlieren. Mit der ist es tatsächlich ganz besonders schwierig, da die meisten der Bosse in den zusätzlichen Modi keine neuen Flavor Texte bekommen haben, und die, die es gibt, sind äußerst schwer zu deuten bzw. verraten äußerst wenig. So sagt auch Meteorz in seinem Video zu dem Spiel sinngemäß: Wir wissen so ziemlich nichts genaues über die zentralen Antagonisten und dem Final Boss Void Termina, können also nur spekulieren. Und ich glaube, das kommt nicht von ungefähr, denn ich glaube, dass sie die finalen Schnipsel erst im Rahmen dieses Updates preisgeben werden. Wie schonmal gesagt, sieht es danach aus, als würde der neue Modus die Story ein wenig erweitern, aber selbst, wenn das dann nicht Canon ist, heißen neue Bosse immerhin auch neue Flavor Texte und mindestens bei den drei Generälinnen wird da mit Sicherheit etwas Besonderes stehen.

Ein bisschen mehr als das kann man den Texten aber schon entnehmen. Also was haben wir? In der Haupthandlung trifft man auf dem Weg zwar mehrmals auf die drei Generälinnen, allerdings erfährt man über diese nicht viel mehr, als dass sie auf der Suche nach dunklen Herzen sind und irgendwem dienen. Und, dass Flamberga und Franziska in einer Art Yuriliebe zueinander stehen. Es geht doch nichts über Yuri Lore. Im Finalen Kampf wird dann überhaupt erstmal geklärt, was die Gegner überhaupt vorhaben: Ihr Anführer Heiness versucht mit den Herzen, praktisch das ultimative Böse wiederzubeleben, die Verteilung der dunklen Herzen über Pop Star war nicht mehr als ein Missgeschick, weil das Ritual schiefgegangen ist.

Eine merkwürdige Auffälligkeit ist dabei, dass Partisannes Flavor Text Heiness als einen sehr charismatischen Anführer bezeichnet, dem sie komplett loyal ergeben ist, dieser sich aber in der ersten Begegnung als einfach komplett durchgeknallt herausstellt, der nicht das geringste für seine Untergebenen übrig zu haben scheint, selbst, wenn diese ihn am Boden um Hilfe anflehen. Als sein Plan von Kirby vereitelt wird, opfert er sogar ohne zu zögern die drei Generälinnen und sich selbst, um das dunkle Herz zu vervollständigen und das ultimative Böse ins Leben zu rufen… eine Gestalt mit erstaunlicher Ähnlichkeit zu Kirby. Aber mein Fokus soll lieber auf den Generälinnen und Heiness bleiben.

Neben dem Final Boss sind Heiness und die drei Generälinnen die einzigen Bosse, die in der Ultimativen Auswahl einen neuen Flavor Text bekommen, was schon darauf hindeutet, dass diese ganz besonders relevant sind. Allerdings naja, sind diese neuen Texte wie bereits erwähnt alles andere als einfach zu deuten. Der Flavor Text der Generälinnen wird nämlich durch einen Songtext ersetzt, und jeder der in der Schule war weiß, wie schwierig Poesie zu interpretieren ist. Den englischen Text kopiere ich euch mal, denn ich finde den aussagekräftiger als die deutsche Übersetzung:

– Song of Supplication –

(Franziskas Strophe)
In spite of all, cold as ice! In spite of all, hard as stone!
In spite of all, hear our plea! In spite of all, all alone!
In spite of all, we reconcile! In spite of all, we pass the trial!
In spite of all, hear us three! We beg of thee! We beg of thee!

(Flambergas Strophe)
In spite of all, we sing to you!
Please hear our pleas and help us too!
In spite of all, sadness rose!
In spite of all, yearning grows!

We call to you! We dream of you!
In spite of all, this is all true!

(Partisannes Stophe)
In spite of all, cold as ice! In spite of all, hard as stone!
In spite of all, it would seem…
In spite of all, we’re but a dream.

Hear our plea, you must! (You must!)
Please return our hearts to us!

Also ihr seht bestimmt, wie einen das als Spieler eher verwundert, als dass es einem was sagt. Franziska beginnt mit Versen wie „Cold as ice“, was zunächst nur nach ihrem Element klingt, aber Partisanne wiederholt dann nochmal diesen Abschnitt, obwohl ihr Element doch Elektrizität ist. Wenn man kurz überlegt, fällt einem ein, dass „Cold as Ice“ und „Hard as Stone“ Wendungen sind, mit denen man Gefühlslosigkeit beschreibt, also von Herzen die Rede ist. Daher fällt besonders der finale Vers ins Gewicht, der meiner Meinung nach das Kernstück dieses Textes ist: „Please return our hearts to us!“

Es scheint also so, als hätten die drei Generälinnen in einem wie auch immer gearteten Ereignis ihre Herzen verloren, und da das Lied wahrscheinlich an Void Termina gerichtet ist, wollen sie diesen wohl mit dem Ziel wiedererwecken, damit dieser ihnen ihre Herzen zurückgibt. Nun wissen wir bereits, dass Void Termina das Ultimative Böse ist, also warum sollte er sowas tun? Vielleicht ist es aber auch umgekehrt: Eventuell ist Void Termina ja derjenige, der ihnen überhaupt ihre Herzen genommen hat, und sie wollen sie sich lediglich von ihm zurückholen.

Man wird sich auch die Frage stellen, was der Verlust des Herzens genau für die drei Generälinnen bedeutet. Sie sind ja noch offensichtlich am Leben und anhand der Texte von Flamberga und Franziska scheinen diese auch in der Lage zu sein, positive Gefühle zu empfinden. Ich denke, man kann diese Auswirkungen am ehesten an Heiness erkennen. Und dafür sollten wir uns auch mal seine Flavor Texte in der Ultimativen Auswahl ansehen. Und die ist leider noch schräger und erinnert einen noch mehr an ungeliebte Aufgaben aus der Schule:

Jawohl, jetzt verstecken sie eine geheime Nachricht sogar noch in Vokabelunterricht. Ganz unten lesen wir, wie Heiness sich entschuldigt, dass er Partisannes Namen ständig vergisst – und das ist ausgehend von seinem Verhalten in der Story eine äußerst uncharakteristische Handlung von ihm. Klar ist, dass Heiness wohl doch etwas für Partisanne übrig zu haben scheint, oder vielleicht besser: Hatte. Ich denke tatsächlich, dass dies die Auswirkungen eines verlorenen Herzens sind: Man beginnt, langsam aber sicher immer mehr Dinge zu vergessen, bis man letztlich komplett wahnsinnig wird, so wie einem Heiness in der Story begegnet. Vielleicht ist er früher einmal ein herzensguter Mensch gewesen, das würde jedenfalls erklären, warum Partisanne so viel von ihm hält, obwohl er sie so schlecht behandelt. Und wahrscheinlich wird es den drei Generälinnen irgendwann auch so ergehen.

Es gibt noch mehr, was wir von Heiness erfahren können. Der Flavor Text der ersten Phase des Kampfs gegen ihn lautet wie folgt:

Irgendwann in der weiten Vergangenheit haben also bereits schon einmal vier Helden gegen Void Termina gekämpft und ihn versiegelt. Wer diese Helden waren, können wir nur vermuten, aber da es ausgerechnet Vier waren, könnten es zumindest Heiness und die drei Generälinnen gewesen sein. Vielleicht waren es aber auch vier antike Kirbys oder andere Versionen von Meta Knight… oder einfach was komplett anderes. Es heißt, sie wurden danach nie wieder gesehen, also kann es auch jemand gewesen sein, den wir gar nicht kennen. Es verwirrt mich auch, dass sie ausgerechnet Speere benutzt haben – der Speer ist ja die Waffe von Partisanne, aber die anderen drei Charaktere hat man nie mit Speeren assoziiert gesehen, weshalb es irgendwie schwer vorstellbar ist, dass mit diesen vier Helden Heiness und die Generälinnen gemeint sind.

Wenn man aber mit diesem Wissen nochmal die Eröffnungssequenz ansieht, fällt einem tatsächlich auf, dass vier Speere in dem großen dunklen Herz stecken, die tatsächlich ein wenig wie die Nadeln aussehen, die Heiness während des Kampfes gegen Kirby einsetzt – aber leider auch nicht exakt gleich, das Herz scheint zu fehlen. Als das große dunkle Herz zerbricht, sieht man außerdem neben den dunklen Lila Herzen auch genau vier pinke Herzen wegfliegen (auch wenn Meteorz behauptet, dass es mehr sind, ich sehe da genau vier!).

Noch aussagekräftiger ist aber der Textschwall, den Heiness in viel zu schneller Geschwindigkeit abrattert, kurz bevor man ihn bekämpft. Wenn man diesen Text verlangsamt, kann man dort Lesen, dass Heiness&Co. schon seit Äonen existieren, jedoch versiegelt und nahezu ausgelöscht wurden, und das obwohl sie verantwortlich für die Abwendung einer galaktischen Krise gewesen waren. Also wenn das nicht danach klingt, als wären sie die vier Helden, die Void Termina versiegelt haben, dann weiß ich auch nicht. Es könnte aber auch eine Anspielung auf Galacta Knight sein, der aus ähnlichen Gründen versiegelt wurde, wie beschrieben.

Nehmen wir aber mal die Spekulation außen vor. Wir haben also zwei wichtige Ereignisse: Einmal haben vier unbekannte Helden Void Termina mit den Speeren des Herzens weggesiegelt, wobei jedoch offenbar auch ein paar gute Herzen mit versiegelt wurden. In einem anderen Ereignis haben Heiness und die drei Generälinnen ihre Herzen verloren. Dies lässt sich mit Gewissheit sagen. Ich persönlich denke, dass diese zwei Ereignisse zusammenhängen, ob Heiness&Co. nun selbst die Helden waren und sich praktisch willentlich dafür geopfert haben, oder ob sie einfach mit versiegelt wurden, ist nebensächlich. Das würde es eigentlich nur noch tragischer machen, da sie dann wohl sogar gegen ihren Willen geopfert wurden, um die Welt zu retten.

Ich denke, dass zu diesem Zeitpunkt Heiness und die drei Generälinnen noch nicht böse waren, und der Verlust ihrer Herzen hat sie auch nicht getötet. Im Laufe der Zeit hat es jedoch nach und nach ihre Spuren hinterlassen, und sie fingen an, zu vergessen, was eigentlich passiert ist und warum ihre Herzen weggesperrt wurden, und es entwickelte sich ein Groll gegen die Welt, die ihre Herzen weggesperrt hat, bis nur noch das Verlangen, es zurückzubekommen, übrig blieb. Vielleicht wissen sie gar nicht mehr, was sie da überhaupt in die Welt rufen, Heiness‘ Verhalten wirkt jedenfalls alles andere als von Logik geleitet.

Und was hat das nun mit dem Trailer zu tun? Ganz einfach: Ich glaube, in dem neuen Modus macht man genau das, man gibt den Generälinnen ihre Herzen zurück! Und deswegen findet man diese auch in den neuen Leveln als Sammelgegenstände und kann die Generälinnen durch das Abschließen dieses Modus als Traumfreunde gewinnen. Ich fürchte nur, für Heiness könnte jede Hilfe zu spät sein. Vielleicht ist es ja sogar sein Herz, das Kirby zu Beginn des Spiels aufsaugt. Das wäre jedenfalls genau die Art von bittersüßem Ende, den ich in einem Kirby-Spiel erwarte.

Und das ist alles, was ich zu dem Trailer und der Lore von Kirby Star Allies sagen wollte. Man könnte noch auf Void Termina eingehen und dass Kirby in Wahrheit Chtulhu ist, aber das ist schon wieder ein ganz eigenes Thema. Wie bereits schon einmal gesagt, vieles hiervon ist nur Spekulation, aber jedenfalls auf echten Hinweisen begründete Spekulation. Sobald das Update erscheint, könnte es die hier dargelegten Theorien wie auch meine Meinung zum Spiel bekräftigen oder aber auch widersprechen. In jedem Fall werdet ihr noch etwas von mir zu Kirby hören, sobald das Update am 30. November raus ist, ob in einem Kommentar hier oder nochmal einem eigenen Artikel, das wird sich zeigen. Erwartet auf jeden Fall schonmal Hype zu Parallel Big Kracko von mir auf Twitter.

Ein Kommentar zu “Wie gut ist Kirby Star Allies? – revisited 4.0.0

  1. StarlinM00N sagt:

    Eine kleine Korrektur, die ich jetzt schonmal machen muss: Wie heute bekannt gegeben, zählen die drei Generälinnen als ein Traumfreund und man kann im Spiel zwischen den dreien jederzeit wechseln (quasi wie beim Pokemon-Trainer in Smash). Dementsprechend gibt es nicht, wie im Artikel geschrieben, 43 verschiedene Fähigkeiten, sondern 41. Darunter zähle ich auch die Einmal-Fähigkeiten Popstar, Festival und Schlaf mit. In den Bonus-Modi sind diese drei nicht spielbar, also kann man in der Arena aus 38 Charakteren (Kirby mitgerechnet) wählen.

    Dementsprechend ist auch die Berechnung der zusätzlichen Spielzeit durch diese Modi ein wenig großzügig, dürfte aber im Endeffekt kein allzu großer Unterschied sein. Zumal die Arena SEHR viel Zeit in Anspruch nehmen kann, wenn man sich darin verbeißt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s