Die Zukunft der Saisonartikel?

Über diesen Artikel musste ich mit mir lange debattieren. Da ich einfach nicht mit mir selbst zu einer Einigung kommen konnte, entschied ich, dass es das beste wäre, den Artikel einfach über diese Debatte zu machen. Grund für diese Unentschiedenheit ist mein kürzlicher Einzug auf Twitter. Daneben soll dieser Artikel auch schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf die kommende Saison bieten, damit ihr rechtzeitig informiert seid.

Die Wahrheit ist, ich hatte für die kommende Saison im Zuge meines Blogbelebungsprogramms ein neues Saisonartikelformat geplant. Dieses sollte das große Arbeitsaufwand- und Aktivitätsproblem von Saisonartikeln lösen. Das größte Problem mit Saisonartikeln ist, dass sie einiges an Arbeit machen, deshalb eine nicht unerhebliche Weile dauern, die Serien dann oftmals schon eine Weile her sind, wenn man über sie schreibt und sich deshalb schon gar nicht mehr an alles erinnert und sich letztlich auch niemand mehr groß über sie schert. Nichts ärgert einen mehr, als sich unheimlich viel Arbeit mit einem Artikel zu machen, nur um dann als einzigen Kommentar zu bekommen: „Ja sorry ich hab diese Saison eh nur diese eine blöde Haremserie geschaut“. Immer wieder überlege ich mir, wie man dieses Problem lösen und Saisonartikel besser machen könnte.

Weiterhin fällt dieser Aufwand immer gleich doppelt an, da immer wenn eine Saison endet, ja auch eine neue anfängt. Somit hat man stets zum Saisonwechsel eine gedrängte Konzentration an Anime auf dem Blog, der für viele Leute auch einfach zu viel ist, während man dann drei Monate warten muss, um wieder etwas über die Anime zu hören. Ich habe mir oftmals schon bei den Saisonartikeln anderer gedacht: Huch, das klang beim letzten mal doch noch ganz anders, wann und wieso hat sich das denn geändert? Aber das zu lösen ist auch nicht ganz einfach, denn den besten Überblick hat man nunmal, wenn man alle Folgen einer Serie gesehen hat. Genauso lohnt sich auch kein Season-Preview mehr, nachdem schon die halbe Saison rum ist. Ich habe dies schon einmal mittels eines Mid-Saison-Artikels zu lösen versucht, mit gemischten Ergebnissen, denn eigentlich teilt man sich die Arbeit damit nicht auf, man macht sich nur zusätzliche und hat es dann im richtigen Saisonartikel noch schwerer.

Für diese Saison hatte ich deshalb etwas vorgesehen, was ich als einen „Live-Artikel“ bezeichne. Dieser sollte ein Saisonartikel im wahrsten Sinne des Wortes sein, denn er wäre wirklich die ganze Saison über aktuell. Das sollte so ablaufen, dass ich vor Anfang der Saison wie üblich meine Starchart mit den Voreindrücken poste, dann aber mit den Eindrücken nicht warte, bis sich eine bestimmte Menge angesammelt hat, sondern sofort immer dann etwas schreibe, wenn ich eine Folge gesehen habe und ich darüber etwas aussagen möchte. Der Artikel würde also immer wieder durch meine eigenen Kommentare aktualisiert werden und somit die ganze Saison aktuell sein.

Dieses Format würde den Aufwand zwar auch nicht weniger machen, wahrscheinlich sogar im Gegenteil. Aber es würde das Problem insofern lösen, dass es den Aufwand diesmal wirklich in kleinere Häppchen aufteilt – und ich selbst hätte auch mehr Spaß daran, weil ich eine Folge dann zu einem Zeitpunkt hypen kann, an dem ich eben auch noch selbst über sie gehyped bin. Auch für meine Leser sollte dies interessanter sein, weil sie eben aktuell und nicht erst nach drei Folgen erfahren, ob ein Anime gut ist und sie mal reinschauen sollten. Und dieser Artikel sollte auch eine Anlaufstelle für Leser sein, wenn sie selbst gerade eine Folge geschaut haben und diese hypen oder sich über sie aufregen möchten. Somit könnte die Community auch an dem Saisonartikel teilhaben.

Der Saisonartikel würde somit immer wieder in den Kommentaren erweitert und fortgeführt werden. Die abschließende Bewertung würde somit im selben Artikel stehen wie die Starchart und damit auch einen viel besseren Gesamtüberblick darüber geben, wie die Saison sich mit der Zeit entwickelt hat. Ich sehe darin eigentlich fast nur Vorteile. Zwei Probleme könnten jedoch auftauchen: Das eine ist, dass dies ja nicht der einzige Artikel auf meinem Blog bleiben wird und der Saisonartikel über die drei Monate deshalb immer weiter nach unten rutschen wird, bis man ihn gar nicht mehr findet oder finden will. Zum anderen könnte es mit der Zeit auch schwer werden, bei den ganzen Kommentaren die Übersicht zu behalten, aber das müsste man halt einfach mal ausprobieren.

Das größte Problem, was mir jedoch vor kurzem begegnet ist, ist Twitter. Nach meiner kurzen Erfahrung mit der Plattform kam ich zu dem Schluss, dass sie sich eigentlich bereits sehr gut dafür eignet, kurze und aktuelle Rückmeldungen zu einzelnen Folgen zu geben und sehr viele scheinen sie wohl auch bereits dafür zu benutzen. Braucht es also noch dieses neue Artikelformat, wenn es schon Twitter gibt? Auf der anderen Seite werden Posts auf Twitter auch leicht übersehen und der Artikel wäre schon noch im großen und Ganzen übersichtlicher. Davon abgesehen kann ich auch nicht ausschließen, dass einige meiner Leser kein Twitter benutzen oder wollen. Und selbst wenn sich niemand außer mir daran beteiligt, wäre es immer noch eine Arbeitserleichterung für mich.

Wie gesagt kam ich diesbezüglich noch nicht mit mir zu einer Einigung. Ich tendiere jedoch dazu, dieses neue Format auszuprobieren, kann aber auch erst mal sehen, wie sich das mit Twitter entwickelt. Eure Rückmeldungen und Meinungen wären mir deshalb sehr willkommen, vor allem wenn ihr Vorbehalte gegenüber Twitter habt, denn was die Twitter-Gruppe denkt, werde ich wohl so oder so mitbekommen.

Weil die nächste Saison aber schon im Vormarsch ist, und das Resultat dieses Problems eben noch nicht klar ist, möchte ich gleich meine Vorerwartungen zur nächsten Saison mit anfügen. Die folgende Starchart hatte ich schon vor einer Weile erstellt, deswegen sind da zum Teil jetzt andere Bilder oder Beschreibungen als aktuell. Ich habe mir diesmal auch einige Trailer angeschaut, deshalb kann ich euch nur empfehlen, geht selbst auf Livechart.me, dort werden alle Trailer verlinkt und dort könnt ihr auch die Beschreibungen nachlesen, wenn sie durch meine Edits nicht mehr erkennbar sind bzw. man scrollen muss.

Wie ihr sehen könnt, habe ich diesmal nur sehr wenig grün und auch nicht ganz so viel gelb. Aber die nächste Saison wird schon alleine deswegen kein Reinfall, weil Fate, Ballroom und Altair weiterlaufen und mit Love Live habe ich auch meinen idealen New Game-Ersatz. Freut euch daher auf ganz viel Waifu-Spam auf Twitter. Ansonsten reicht es mir eigentlich, wenn auch nur eine der gelben Serien unterhaltsam ist und Mahoutsukai no Yome sieht wirklich fantastisch aus. Für die, die in der letzten Saison nicht aktiv waren, sieht es allerdings aus meiner Sicht nicht ganz so rosig aus. Aber vielleicht gibt es auch diesmal ein paar Überraschungen und wenn dem so ist, werdet ihr es diesmal rechtzeitig erfahren, ob auf Twitter oder in dem Live-Artikel.

Advertisements

4 Kommentare zu “Die Zukunft der Saisonartikel?

  1. Sner sagt:

    Also bei deinem Live artikel kannst du doch auc hdeine tweets in deinem live artikel einbetten, dann hast du nicht mehr das problem zwischen twitter und live artikel und könntest beides kombinieren. Dadurch werden deine tweets dann auch nicht mehr übersehen,da diese in deinem liveblog enthalten sind.

    • StarlinM00N sagt:

      Keine so schlechte Idee. Ich muss mal schauen, ob WordPress dafür eine Funktion hat oder ob ich dafür manuell jeden Twitter-Post reinkopieren müsste. Wenn das automatisch geht wäre das eine große Hilfe.

  2. Hentai Senpai sagt:

    Ich verstehe gar nicht was alle gegen ClassicaLoid haben?

    • StarlinM00N sagt:

      Ich hab prinzipiell nichts gegen die Serie, hab von der ersten Staffel auch ein paar Folgen gesehen, aber es lief halt einfach zu viel zu der Zeit. Und dann hatte ich mich schon gewundert, dass die Serie 25 Folgen lief und dass sie jetzt immer noch genug Inhalt für eine zweite Staffel haben, das überrascht mich eben erst Recht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s