Saison no Onmyouji

Hoffentlich nicht die Reaktion meiner Leser, wenn sie meine Artikel lesen.

Ja sagt mal, ist es schon wieder Saisonartikel-Time? Mir kommt es vor, als wäre der letzte erst vor zwei Wochen gewesen…was ja auch stimmt. Trotzdem habe ich mich nicht stressen lassen und habe zu dieser Saison einiges zu erzählen. Und das, obwohl ich mir vorgenommen habe, nichts anzufangen, ohne dass es wirklich notwendig ist. Welche Serien also diese Saison für Starlin hinreichend oder notwendig sind, das lest ihr hier.

Ich komme mir immer so blöd vor bei diesen Saisonartikel-Einleitungen. Meine Vorerwartungen sowie Beschreibungen der Serien findet ihr hier. Aus Zeit- und Lustmangel wollte ich eigentlich nur in grün markierte Serien überhaupt reinschauen… allerdings habe ich dann doch einige Serien angefangen und neun schaue ich davon weiter. Welche das sind, könnt ihr diesmal an der Reihenfolge ablesen, die Serien, die mir am meisten gefallen haben, stehen ganz oben.

Concrete Revolutio: The last song

Für diese Serie ein passendes Startbild finden war echt schwer.

Mein Hype zu dieser Serie lässt sich eigentlich kaum in Worte fassen. Schon die erste Staffel war für mich eine Top-Serie mit einem echt genialen Finale und die Zweite macht direkt mit einer ersten Folge weiter, die mindestens genauso gut ist. Für die, die es nicht wissen, aber Concrete Revolutio ist eine Superhelden-Serie, welche die übliche Einteilung in Gut und Böse auflöst und stattdessen jede Menge Grauzonen bietet. Jeder der Charaktere versucht einfach auf seine Weise, das Richtige zu tun und kommt dabei teils zu sehr verschiedenen Antworten, die ihn oft in Konflikt mit anderen Charakteren stellen. Das hat manchmal schon etwas von einem richtigen philosophischen Diskurs.

Ist die Serie inhaltlich schon echt top, setzt sie mit einer Hammer Präsentation meistens noch einen drauf. Mit einem teils auch etwas verwirrenden anachronen Erzählstil springt die Serie fröhlich hin und her und erklärt einem erst nachher, wie es überhaupt erst dazu kam. Und wenn es mal Action gibt, dann bringen sie Animationen, die One Punch Man alle Ehre machen würden. Dazu bringt die Serie mit jeder Folge etwas Neues und wird dadurch praktisch nie langweilig. Sagt was ihr wollt, aber ich glaube, der Saison-Thron steht hiermit fest.

Prognose: Ich hype mir jetzt schon die Seele aus dem leib.

Kotetsujou no Kabaneri

So einen coolen Hauptcharakter können nicht viele Anime vorweisen.

Zu dieser Serie gab es von allen Serien bisher am wenigsten zu sehen, ich wollte aber den Saisonartikel nicht wieder nur wegen einer Folge nach hinten verschieben. Die zwei Folgen, die ich gesehen habe, waren aber bisher ausgesprochen unterhaltsam. Die Serie hat so ein typisches Meiji-Ära Samurai-Flair, verbindet das allerdings mit Steampunk und einer Zombie-Apokalypse.

…das mag jetzt vielleicht seltsam klingen, passt aber ungewöhnlich gut zusammen. Wer gebissen wird, muss zum Beispiel Sudoku begehen und in den letzten Zufluchtstätten der Menschen herrschen die Landlords und dürfen praktisch entscheiden, wer überleben darf und wer nicht. Besonders herausgestochen ist dabei der ungewöhnlich fähige und sympathische Protagonist hier im Bild, der mit dieser Situation unzufrieden ist und an einer Waffe arbeitet, welche die bis dato anscheinend unbesiegbaren Zombies töten kann.

Von ihm mal abgesehen fand ich aber bisher noch keinen der Charaktere sonderlich interessant und ich weiß auch nicht, wohin die Serie jetzt letztlich gehen will, aber in den ersten beiden Folgen ging es jedenfalls fast ausschließlich um ihn und was man bisher sehen durfte, war jedenfalls ziemlich packend und auch gut inszeniert. Daher besitzt die Serie bei mir noch ein recht hohes Ansehen, hat jedoch auch etwas Potenzial nach unten.

Prognose: Gute Chance, eine richtig gute Serie zu werden.
Im schlimmsten Fall sicherlich immer noch ganz nett.

Re: Zero

Satella ist einfach so liebenswürdig.

Re:Zero war eine Serie, die ich eigentlich gar nicht so richtig auf dem Radar hatte. Die Beschreibung klang einfach wie schon ein paar Mal gehört und auch während der ersten Folge sah die Serie erstmal nur nach einer typischen Andere Welt-Geschichte aus. Die Folge zeigt übrigens wunderbar, dass Anime einfach keinen Metahumor/Metakritik können. Es ist nicht wirklich lustig, wenn der Main Witze darüber reißt, dass er keine besondere Fähigkeit hat, wenn er später genau das bekommt. Oder dass er kein manic pixie dream Girl trifft, wenn ihm kurz darauf genau das begegnet.

Sobald man darüber aber erst einmal hinweg ist, zeigt die Serie ihre Stärken. Die erste Folge endet mit einem netten Twist und die Zweite zeigte interessante Charaktere. Die Dritte war dann ein einziger, praktisch die ganze Folge dauernder und wahnsinnig gut animierter Kampf. Auch die Art, wie der Kampf verlief, war wirklich ziemlich fesselnd und originell. Sowas habe ich schon lange nicht mehr…oder wartet, hatten Anime so etwas jemals? Und die Animationen waren die ganzen bisherigen Folgen über konsistent, also ich erwarte jetzt, dass das so bleibt.

Spannende Story, liebenswerte Charaktere und exzellente Action machen die Serie zu einer Top Serie bisher. Was aber nicht ganz heißt, dass die Serie ohne Fehl und Tadel wäre. Subaru war zum Beispiel am Anfang echt zu blöd die Story seiner eigenen Serie zu begreifen und verhielt sich am Anfang auch etwas peinlich. Nach der vierten Folge fand ich ihn dagegen schon echt sympathisch und man will einfach irgendwie, dass er und sein dream Girl am Ende zusammenkommen.

Prognose: Auf jeden Fall ein guter Hype-Kandidat
mit bisher kleinen Schwächen.

Sousei no Onmyouji

Auch eine angewiderte Benio ist eine gute Benio.

Diese Serie macht mich ein wenig traurig. Warum? Weil diese Serie wunderbar zeigt, warum wir keine guten Anime mehr haben dürfen. Die erste Folge war ja echt der Hammer. Da gab es dieses wundervolle Best Girl in der Hauptrolle, der wir achtzehn Minuten lang praktisch nur beim Kämpfen zusehen durften und ihr Kampfstil war nicht nur extrem cool, die Animationen waren auf demselben Niveau wie in Re:Zero. Und die Blicke voller Zorn und Abscheu von ihr sind einfach Liebe!

Aber ich habe es kommen sehen: Mit den Animationen ging es dann leider stetig bergab. Folge 2 hat was das angeht schon etwas geschwächelt, hatte dann aber doch noch einen echt guten Fight am Ende. Folge 3 war dagegen praktisch ein einziges Standbild-Desaster und zerstörte damit auch die letzten Hoffnungen. Eine Action-Serie ist leider immer nur so gut wie ihre Action und wenn die Anime-Studios nicht mal genug Budget haben, um die Animationen über drei Folgen konsistent zu halten, ist das einfach traurig.

Somit ist Best Girl Benio letztlich der einzige Anreiz für mich, die Serie noch weiterzuverfolgen. Ist eh witzig, wie sie eigentlich viel zu gut für diese Serie ist und die Serie das auch echt zu wissen scheint. Da wollten sie mit blöder Comedy anfangen aber das ließ Best Girl einfach nicht mit sich machen und damit war das erledigt. Dann wollten sie mit random School-Zeugs anfangen und Benio war das aber einfach zu doof und ist abgehauen um lieber weiter Monster zu kloppen. Aber es gibt eben leider auch eine Grenze, wie viel ein Best Girl eine ansonsten durchschnittliche Serie aufwerten kann. Und dann wirft uns die Serie noch Salz in die Wunde indem sie uns sagt, dass wir niemals ein Best Girl heiraten und Kinder mit ihr kriegen werden!

Prognose: Momentan bei mir noch hoch im Kurs, tendiert aber
mit jeder Folge mehr in Richtung des ewigen Mediokers.

Kagewani 2

Was macht Yandere-chan in Kagewani?

Meine Lieblings-Kurzserie geht in die zweite Runde und ich hätte es nicht erwartet. Die Story wirkte eigentlich bereits abgeschlossen, aber die Serie macht direkt da weiter und legt jetzt wohl sogar noch mehr den Fokus darauf als auf random Monster. Ich kann eigentlich nicht meckern, aber ich schätze mal, außer mir wird sicher sowieso niemand um diese Serie kehren.

Prognose: Noch mehr anständiger Horror für zwischendurch.

Kizunaiver

Es ist kein Geheimnis, dass ich Manibits schon immer mochte.

Wenn man eins von der Serie sagen kann, dann ist das sie ist visuell ziemlich eindrucksvoll. Habe deshalb auch versucht ein Bild zu wählen, das dies einigermaßen schön zeigt. Ansonsten versucht auch diese Serie einen philosophischen Ansatz, macht dies aber auf einer sehr…exzentrischen Art und Weise. In der zweiten Folge mussten sich die Charaktere zum Beispiel sozusagen auf Leben und Tod vorstellen. Ob sie diesen Anspruch letztlich auch einhalten kann, sei erst mal dahingestellt, aber ich sag mal, ich verachte die Art, wie die Serie an ihr Thema herangeht, jedenfalls nicht.

Also, dass sie praktisch eine Extremsituation aus ziemlich alltäglichen Dingen machen, dass sie einen Typen zum Hauptcharakter machen, zu dem man nach eigener Logik der Serie keinerlei Verbindung aufbauen kann und dass die Charaktere lernen müssen sich gegenseitig besser zu verstehen und miteinander klarzukommen, um zu überleben, sind eigentlich schon ganz interessante Ideen bzw. Ansätze. Sogar dass ich die größere Hälfte der Charaktere nicht ausstehen kann, wirkt hier irgendwie positiv, da es ja gerade darum geht, dass sie ihre Differenzen überwinden. Insgesamt hat die Serie also einiges an Potenzial, es kann aber auch jede Menge schief gehen.

Prognose: Geschmackssache. Mir gefällt es einigermaßen.
Wir werden sehen.

Haifuri

Haare Fönen war noch nie so cute.

Oder auch Blue Mermaids, High School Fleet oder aber die Serie, die wir guten Gewissens als Kantai Collection 2.0 bezeichnen dürfen. Zwar surfen die Mädchen hier nicht wie auf Rollerscates übers Wasser, sondern sind einfach die Mannschaft eines echten Schiffs, ansonsten erinnert mich diese Serie aber schon stark an den (neben Dog Days) King of Moe-Anime. Oder sollte man da eher Queen sagen? Na, ihr wisst ja was ich meine.

Jedenfalls erinnere ich mich an die – ich glaube – dritte Folge Kantai Collection, wo sie einen wirklich ernsten Fight gebracht haben, wo tatsächlich einer der Charaktere gestorben ist und sie anschließend auch richtig gutes Drama aufboten. Jene Serie brachte leider danach nie wieder etwas auf ähnlichem Niveau. Diese Serie hier wird zwar in Sachen Cuteness im Vergleich mit den reihenweise Best Girls aus Kantai Collection kaum Land sehen, bot dafür aber eben genau diese Ernsthaftigkeit jener Folge, und das sogar bis jetzt konsistent über die ersten drei Folgen hinweg.

Will heißen, die Serie setzt eben nicht vordergründig auf das Moe-Paket, sondern hat bisher eigentlich eher durch ihre Schiffskämpfe und Story Punkte eingefahren. …das glaubt mir doch jetzt eh keiner. Jedenfalls zeigt diese Serie, dass Moe-Anime nicht zwangsweise langweilig oder dumm sein müssen. Auch dieser kleine Wink mit der versunkenen Stadt fand ich schön. Mir ist die Serie daher lieber als andere Vertreter dieses Genres aus dieser Saison. Einziger Nachteil: Sofern euer Lieblingsmödchen nicht gerade Teil der Brücken-Crew ist, werdet ihr sie wahrscheinlich eher selten zu Gesicht bekommen.

Prognose: Eine bisher echt nette Mischung aus cute Girls
und ernster Action.

Flying Witch

Ist vielleicht nicht der beste Screenshot, aber wenigstens einer.

Flying Witch ist eine Serie, die im gesunden Kontrast zu üblichen Anime steht. So werden die Pointen der Comedy mal nicht in Form von schreienden Teenagern präsentiert, sondern auf eine ruhige, fast schon malerische Weise. Die gesamte Serie vermittelt irgendwie so eine entspannende Atmosphäre und selbst wenn gerade durch eine der Hexen irgendwas Verrücktes passiert, geht es dabei trotzdem immer irgendwie ruhig zu. Das heißt im Umkehrschluss auch, dass ihr wenn ihr Spannung oder dergleichen sucht, hier an der falschen Adresse seid.

Inhaltlich geht es um das alltägliche Leben einer jungen Hexe in einer Kleinstadt. Und während der Zeichenstil mich jetzt nicht in dauerhafte Hnng-Zustände versetzt (was irgendwie echt gut zu der ungezwungenen Atmosphäre der Serie passt), schafft es Makoto, trotzdem einfach unheimlich cute zu sein. Einfach durch ihre Persönlichkeit und ihr Verhalten. Ich würde diese Serie trotzdem nicht empfehlen, einfach weil wenn ihr euch nicht von vornherein schon für sie interessiert, euch die Serie nur langweilen dürfte.

Prognose: Die Serie ist wie ein leise plätschernder Bach:
Ruhig und gemütlich.

Mayoiga

Dieses Bild war eigentlich viel zu viel Arbeit, als dass es sich gelohnt hätte...

Dreißig Menschen reisen in ein mysteriöses Dorf, um dort ein neues Leben zu beginnen sich gegenseitig umzubringen sich darum zu streiten, wer von ihnen Best/Worst Boy/Girl ist. Als könnte irgendeiner von denen es auch nur annähernd mit Lovepons grenzenloser Liebenswürdigkeit aufnehmen. Wissen die Chars aber vielleicht sogar, denn um die schlechtesten Plätze kämpfen sie wirklich echt hart.

Ansonsten habe ich auch nach drei Folgen noch keine so rechte Ahnung gehabt, wohin die Serie gehen wird, aber es scheint wohl irgendwas zwischen Mystery, einen Kampf um Leben und Tod und einem Monster-Horrorfilm zu sein. Was leider auch heißt, dass diesbezüglich noch nicht wirklich viel passiert ist und aufgrund des hohen Casts sehen wir unsere Fav Chars auch nicht so häufig. Die vierte Folge war dagegen schon spannender und bietet Potenzial für mehr. Die Serie bietet sich irgendwie auch an, mitzurätseln, was da denn überhaupt vorgeht und ob und wer von den über dreißig Charakteren Dreck am Stecken hat.

Mein Tipp liegt momentan übrigens darauf, dass in dem Dorf irgendwas im Grundwasser und den Pflanzen ist, wodurch die Leute dort Halluzinationen bekommen.

Prognose: Schwer zu sagen. Aktuell ist noch nicht viel los, aber
das könnte sich bald ändern…zum Guten wie zum Schlechten.

Außerdem:
Ich fordere euch heraus, herauszufinden, nach welcher Logik
ich die Charaktere in dem Bild angeordnet habe.

Joker Game

Hilfe, sieht der Opa vielleicht mal scheiße badass aus.

Joker Game ist eine von den Serien, die mich echt enttäuscht hat. Vom Ersteindruck her sah diese Serie echt nach was aus. In der Serie soll es wohl irgendwie um eine Spionageagentur während des zweiten Weltkriegs gehen. Im Prinzip also darum, wie die Charaktere sich gegenseitig auf ihre Seite zu kriegen versuchen und dabei immer wieder jemanden hintergehen oder hintergangen werden. Klingt nach einem spannenden, erwachsenen Thema und dementsprechend sah das Design der Serie auch aus. Das schien für mich das Rezept für eine Serie der Saison zu sein.

Das Ergebnis hat mich dann aber nicht so richtig überzeugt. Das was sie bisher gezeigt haben, fand ich jetzt nicht sonderlich clever geschrieben, es war aber auch nicht wirklich schlecht, sondern einfach irgendwie…langweilig. Und jetzt scheint es wohl einfach mit dem Spion der Woche weiterzugehen? Das haut mich jetzt nicht wirklich vom Hocker.

Prognose: Könnte ein paar sehenswerte Stellen haben,
ist bisher aber leider ziemlich belanglos.

Phoenix Wright

Maya looks so derp

Die Serie, bei der anscheinend jeder schon entschieden hat, dass sie der größte Mist ist. Wenn das sogar ich mitkriege, dann muss das was heißen. Nachdem ich selbst praktisch sämtliche Spiele der Reihe (und das sind nicht gerade wenige) und den Film selbst gekauft und gesehen habe, hatte ich mich auf den Anime gefreut wie Maya hier im Bild. Da der Film das Spiel eben schon auf ziemlich ansprechende Weise umsetzen konnte, dachte ich eben, der Anime könnte doch kaum anders sein, nur eben in 2D.

Leider merkt man dem Anime diese für diese Serien typische Fabrikqualität an. Es wird kaum zwischen Kernszenen und Nebensächlichen unterschieden, sondern einfach schnell von Szene zu Szene gehuscht. Die Holo-TVs waren im Film auch um Längen beeindruckender. Einfach ausgedrückt, die Präsentation ist einfach lahmarschig. Außerdem scheint sich der Anime mehr auf die Geschichte zwischen Phoenix und Maya konzentrieren zu wollen, als auf die Gerichtsverhandlungen.

Das ist eine an sich gute Entscheidung, denn in Sachen Mystery wird der Anime zwangsweise hinter den Spielen das Nachsehen haben, da man dort das Gameplay hat und die Widersprüche selbst finden muss. Beim Film war das letztlich auch so und da hat man sich eben darauf konzentriert, die Gerichtsverhandlungen packend in Szene zu setzen. Leider ist die Geschichte zwischen Phoenix und Maya nicht gerade der beste Aspekt der Spiele gewesen, und so bietet einem die Anime-Serie leider nichts, was einem der Film oder die Spiele nicht viel besser bieten können.

Prognose: Langweilig und Durchschnittlich, leider.

Bungo Stray Dogs

BSD In einem Bild.

Besser könnte ich meine Reaktionen auf die Serie nicht ausdrücken. Doch, eigentlich treffen es Benios angewiderte Blicke doch besser. Wisst ihr, die Serie sah eigentlich so cool aus…also bevor die Charaktere dort angefangen haben, zu reden. Die Charaktere hier sind so unausstehlich peinlich, dass man sie einfach nicht mehr ernst nehmen kann, selbst wenn es dann mal ordentliche Action oder Story gibt. Und selbst das ist ein wenn.

Das macht mich trauriger als alles andere aus dieser Saison. Das Design dieser Serie ist so großartig, aber der Inhalt so unfassbar mies. Dabei zeigt die Serie in der dritten Folge auch wunderbar, dass sie es eigentlich viel besser könnte. Bestimmt haben die Leute hinter dieser Serie total das Talent und auch jede Menge Budget, und dann verwenden sie es ausgerechnet für sowas… Eventuell wird in der Serie auch irgendwann mal etwas cooles passieren, aber lohnt es sich, dafür dauerhaft die grausigen Charaktere auszuhalten? Ich schätze einfach mal nein.

Prognose: Haltet sie mir vom Leib, aaaaaaaah!

Bakuon!!

Die wichtigste Frage eures Lebens.

Der Moe-Anime mit Motorrädern, also sprich, der Moetorrad-Anime. Wobei ich mich weigern sollte, dies als einen Moe-Anime zu bezeichnen, denn ich hab in der einen Folge, die ich mir angetan habe, nichts gesehen, das annähernd die Bezeichnung „Moe“ verdient hätte. Schon direkt zu Beginn sind mit praktisch alle Mädchen unsympathisch, außer vielleicht die Nozomi mit Helm. Und das sprechende, nuttige Motorrad, ich glaube die wird best girl in der Serie sein.

Die Charaktere sind also in etwa so liebenswürdig wie die aus Bungo Stray Dogs, nur halt dass sie nicht einmal ansprechend aussehen. Das Suzuki-Mädchen ist vielleicht mal eine gruselige Missgeburt… maximal ein paar der Witze fand ich lustig, aber das haut diesen Moe-Anime, der nicht Moe ist, auch nicht raus.

Prognose: Wisst ihr, wie es sich anfühlt, diese Serie
im Gesicht zu haben? Glaubt mir, das wollt ihr auch nicht!


Das sind die Serien, die mir aus dieser Saison erwähnenswert schienen. Wenn hier etwas nicht steht, dann habe ich es höchstwahrscheinlich gar nicht angefangen. Sicher gibt es auch noch viel schlechtere Serien als BSD oder Bakuon, aber das habe ich dann wenigstens nicht gesehen (und ihr hoffentlich auch nicht).

Wenn ich aus der aktuellen Saison Serien empfehlen würde, dann wären das Re:Zero, Kabaneri und…naja Concrete Revolutio ist eh ne zweite Staffel, also dann doch eher…Haifuri? Von Onmyouji lohnt sich die erste Folge auch total, danach kann man die Serie aber lassen und Flying Witch, Kizunaiver und Mayoiga sind irgendwie Geschmackssache.

Wie finde ich die Saison also? Ich weiß nicht so recht. Dass es gleich drei Hype-Anwärter gibt, ist natürlich stark, danach scheint es aber kaum noch was zu geben. Vieles ist auch aktuell noch schwer einzuschätzen oder entwickelt sich voraussichtlich eher zum Schlechten hin. Vielleicht verbirgt sich ja auch noch eine nette Serie unter denen, die ich nicht angefangen habe, ich bin aber mit meiner Aufstellung soweit zufrieden.

Advertisements

16 Kommentare zu “Saison no Onmyouji

  1. SGT Weber sagt:

    Eine Seasson die ich fast komplett vergessen habe beim Dark Souls 3 Hype. die wenigen Serien die ich tatsächlich schaue sind Flying Witch, Big Order(einfach um zu sehen wie nah sie am Manga bleiben) Gakusen Toshi Asterisk, Kiznaiver, Mayogai und Joker Game, dazu noch den Obligatorischen Harem Echii Hundred. Mag viel Klingen gegen das was ich sonst teils in einer Seasson ansehe ist das aber noch Durchschnitt, Ich hatte sogar noch einige Serien auf dem Kicker nur hab ich vergessen welche(ich glaub RE:Zero und Concreto Revultio) Twin Star Exorcist hab ich abgebrochen als ich sah das sie in drei Folgen irgendwelche Characktere eingebaut haben die im Manga nicht mal Existieren(die Grünhaarige in Folge 1 und dieses Hunde Dämonen dings da)

    • StarlinM00N sagt:

      Wie sich irgendwie alle einig sind, dass die aktuelle Saison schlecht ist.

      „Mag viel Klingen“
      Nach viel klingt das eigentlich nicht. Ich wundere mich eher über die Auswahl. Gefällt dir das denn was du schaust auch?

      „ich glaub RE:Zero und Concreto Revultio“
      Das wäre irgendwie echt schade wenn du gerade diese beiden Serien vergessen hast.

      „Twin Star Exorcist hab ich abgebrochen als ich sah das sie in drei Folgen irgendwelche Characktere eingebaut haben die im Manga nicht mal Existieren(die Grünhaarige in Folge 1 und dieses Hunde Dämonen dings da)“
      Nicht, dass ich sagen wollen würde, du hättest da einen Fehler gemacht, aber inwiefern sind zusätzliche Charaktere ein Grund zum Droppen?

      • SGT Weber sagt:

        Gefallen tuen mir leider nur Flying Witch und Joker Game wirklich, Big Order ist es wirklich die Farbgebung die es, sagen wir, schwer zum schauhen macht, Concreto muss ich noch starten re: ist gut für zwischendurch.
        Hundred hab ich eh nur angefangen um was zu haben um mich darüber lustig zu machen so wie jede Seasson einen Harem, Asteriks hatte zwar coole Fights aber meh.

        an und für sich habe ich nichts gegen neue Chars in Animes oder alternativ Plots(ausser Soul Eater das war seltsam was die da abgezogen haben 12 Folgen EXAKT den Manga und dann BAM Alles anders) aber dann sollen die wenigstens ne Existenzberechtigung haben und niht weil Baum wie die Grünhaarige, ausser dem hab ich mir den Manga gekauft und werde den nun lesen, hab ich was in er Schuke zu tun

        • StarlinM00N sagt:

          Yeah, mehr Liebe für beruhigende Hexen-Anime!

          „aber dann sollen die wenigstens ne Existenzberechtigung haben und niht weil Baum wie die Grünhaarige“
          Also in der neuesten Folge sieht es so aus, als haben sie die für Yuri mit Benio eingebaut.

          „ausser dem hab ich mir den Manga gekauft und werde den nun lesen, hab ich was in er Schuke zu tun“
          Okay, das kann ich dann schon verstehen.

  2. TheRealWinston sagt:

    Einzige Serie die ich bis jetzt ansehen werde ist Kabaneri of the Iron fortress.

    • StarlinM00N sagt:

      Ja, was soll man dazu sagen. Ist jedenfalls keine verschwendete Zeit, auch wenn die Serie in der dritten Folge ein wenig abgefallen ist bei mir.

  3. DanteLucius sagt:

    Für mich ist diese Season leider ziemlich schlecht, der einzige Anime den ich davon momentan schaue ist momentan Kabaneri of the Iron Fortress und er gefällt mir auch noch ziemlich gut aber sonst habe ich ne menge gedroppt und ne menge interessiert mich auch nicht die Bohne

    • StarlinM00N sagt:

      Kann ich verstehen. Vieles, das ich schaue, gefällt mir eher subjektiv oder ist ziemlich speziell. Kaum was zu schauen scheint aktuell aber auch irgendwie grad voll im Trend zu sein. Kein Wunder, dass mit Herr Hauch rät, ich soll mal etwas weniger über Japanische Medien schreiben.

  4. ClearSky sagt:

    So dann melde ich mich nach langer Zeit auch mal wieder^^

    Concrete Revoluti:
    Erste Staffel nicht gesehen, aber wenn du es so hypest… naja mal sehen.

    Kotetsujou no Kabaneri:
    Mein Favorit der Season bisher, die Animationen wirken auch sehr gut und die Story hat wirklich Potential (hat etwas Attack on Titan und ist vom gleichen Studio).
    Leider auch nach unten, naja diese befürchtung habe ich auch etwas aber mal abwarten.

    Re: Zero
    Gefällt mir bisher recht gut und werds sicher zu ende schauen.

    „dass Anime einfach keinen Metahumor/Metakritik können. Es ist nicht wirklich lustig, wenn der Main Witze darüber reißt, dass er keine besondere Fähigkeit hat, wenn er später genau das bekommt.“
    hm wenn ich jetzt richtig verstehe was du damit meinst kann das zumindest ein Anime doch und zwar gut umgesetzt: Watamote
    Hast du die Serie gesehen? (ich schon 4 mal oder so^^)

    Sousei no Onmyouji:
    Erst eine Folge gesehen, aber werd es wohl eher droppen (bekommt aber noch eine Chance).

    Kagewani 2
    War irgenwie etwas seltsam aber wir hatten auch Teil 1 nicht gesehen und wurden abgelenkt und für so eine Atmosphäre eignet sich die Serie anscheinend nicht und ähm egal lassen wir das.

    Flying Witch
    Die Serie ist entspannend, ruhig und so, aber wirkt dann doch eher einschläfernd.
    Ist aber glaube ich vom Humor her auch eher so eine Mädchen Serie (falls man das so sagen kann)

    Mayoiga
    War sofort interessiert, da ich dieses Genre sehr mag. Die erste Folge sah auch gut aus.
    Aber inzwischen nerfen die Charaktere etwas mit ihrem durchgedrehe und egoistischem Verhalten. Nagut Leute die alles zurücklassen und auf diese Weise blauäugig ein neues Leben anfangen wollen handeln evtl. wirklich so, lassen wir das mal durchgehen.

    Joker Game
    Fand die erste Folge ziehmlich cool, die vermittelt so richtig dieses „serious Business“ Feeling, hab es nur noch nicht weiter geschaut, daher kein weiterer Kommentar.

    Bungo Stray Dogs:
    Auch erst eine Folge gesehen, noch eine zweite und dann evtl. drop.

    Bakuon!!
    Ist das sowas wie Girls und Panzer nur mit Motorrädern?

    Du solltest Sakamoto desu ga? noch anfangen, ich glaube die Serie könnte dir gefallen und es ist einfach so herrlich dämlich wie der „coole“ Typ in Szene gesetzt wird xD

    • StarlinM00N sagt:

      „So dann melde ich mich nach langer Zeit auch mal wieder^^“
      Juhuu! Das schönste am Bloggen ist Kommentare von Stammlesern zu bekommen.

      „Concrete Revoluti:
      Erste Staffel nicht gesehen, aber wenn du es so hypest… naja mal sehen.“
      Ich sollte vielleicht dazu erwähnen dass die Serie auch nicht unbedingt für jedermann ist. Shino mochte die Serie zum Beispiel gar nicht.

      „Re: Zero
      Gefällt mir bisher recht gut und werds sicher zu ende schauen.“
      Endlich bin ich mit der Serie nicht mehr alleine!

      „hm wenn ich jetzt richtig verstehe was du damit meinst kann das zumindest ein Anime doch und zwar gut umgesetzt: Watamote
      Hast du die Serie gesehen? (ich schon 4 mal oder so^^)“
      Watamote kenne ich leider nur vom Namen her. Mit Metahumor meine ich, wenn ein Anime sich über Dinge lustig macht, die Anime typischerweise so haben. Funktioniert nur dann richtig, wenn der Anime diesen Aspekt selbst viel besser macht, ansonsten ist das wie mit dem Finger auf Leute zeigen und sagen: Hahaha! Der Typ da zeigt mit dem Finger auf andere Leute, lacht ihn aus!
      …irgendwie hört sich das grade witziger an als es ist.

      „Sousei no Onmyouji:
      Erst eine Folge gesehen, aber werd es wohl eher droppen (bekommt aber noch eine Chance).“
      Also wenn dir die erste Folge schon nicht gefallen hat, dann kannst du die Serie ziemlich sicher droppen denke ich.

      „Kagewani 2
      War irgenwie etwas seltsam“
      Jaa…also wenn überhaupt, sollte man schon mit der ersten Staffel anfangen, die zweite ist schon etwas…wobei auch die erste schon ziemlich…ja okay lassen wir das einfach.

      „Flying Witch
      Die Serie ist entspannend, ruhig und so, aber wirkt dann doch eher einschläfernd.“
      Genau das hatte ich schon befürchtet und genau deswegen würde ich die Serie auch nicht unbedingt empfehlen.

      „Ist aber glaube ich vom Humor her auch eher so eine Mädchen Serie (falls man das so sagen kann)“
      Also, falls man das echt sagen kann, muss ich sagen, finde ich Mädchen-Humor echt spitze.

      „Mayoiga
      War sofort interessiert, da ich dieses Genre sehr mag. Die erste Folge sah auch gut aus.“
      Warte, du konntest erkennen, was die Serie für ein Genre ist?

      „Aber inzwischen nerfen die Charaktere etwas mit ihrem durchgedrehe und egoistischem Verhalten. “
      Das kann ich sehr gut verstehen. Soll wohl aber einfach ein wenig für Konfliktpotenzial sorgen und ich bin auch der Meinung, eine Serie darf auch einmal solche Charaktere haben. Mich stört daran schon mehr, dass ich die Anschuldigungen der Charaktere nicht so richtig nachvollziehen kann (mehr dazu in der Seitenspalte).

      „Bungo Stray Dogs:
      Auch erst eine Folge gesehen, noch eine zweite und dann evtl. drop.“
      Wenn ich das richtig einschätze, dann liefert einen maximal die dritte Folge ein wenig Grund zum Weiterschauen, die Zweite ist aber nochmal ein größerer Krampf als die erste.

      „Bakuon!!
      Ist das sowas wie Girls und Panzer nur mit Motorrädern?“
      Äh, weiß nicht, kann sein? Nein ich glaube eher ist Haifuri sowas wie Girls und Panzer nur mit Kampfschiffen.
      Und mit Rage Virus Zombies, jawohl!

      „Du solltest Sakamoto desu ga? noch anfangen, ich glaube die Serie könnte dir gefallen und es ist einfach so herrlich dämlich wie der „coole“ Typ in Szene gesetzt wird xD“
      Ich habe ein paar Szenen in Form von gifs gesehen, muss auch sagen ich fand die ehrlich gesagt ziemlich witzig, ich glaube aber, nach ein paar wenigen Folgen läuft sich der Witz bestimmt tot.

  5. Raki sagt:

    „dass Anime einfach keinen Metahumor/Metakritik können.“
    Hast du Tesagure noch nicht gesehen? 3 Staffeln, wobei die Folgen bei den ersten beiden Staffeln nur halb so lang sind wie normalerweise.
    -> https://www.youtube.com/watch?v=P2NHwqqaGpU

    • StarlinM00N sagt:

      Warum sich Leute ausgerechnet an diesem Spruch so festhaken?
      Also, nein, ich hab die Serie nicht gesehen, aber ist das jetzt eine Empfehlung, falls ich an gutem Metahumor interessiert bin, oder soll das ein Argument gegen diese Aussage sein? Im Prinzip ändern ein, zwei Gegenbeispiele ja nichts am Gesamtbild.
      …wobei die Aussage ja echt unvorsichtig formuliert ist. Zur Not würde ich das Statement auch zurückziehen, wenn sich daran jemand stößt, aber ich denke du weißt schon, worauf ich damit hinauswollte.

  6. KlausKinski sagt:

    Wie war das nochmal mit erwähnenswert?
    Sie halten also Bokuno für erwähnenswerter, als zum BEISPIEL Big Order und noch x anderer guter Serien aus der Saison. Selbst eine Serie wie Kuma Miko stellt Bokuno noch in den Schatten, aber Sie sind da wohl anscheinend anderer Meinung. Sie schreiben zum Bsp
    „Das sind die Serien, die mir aus dieser Saison erwähnenswert schienen“ das kann doch wirklich nur jemand schreiben, der entweder vollkommen ahnungslos ist, oder jemand der bösartig ist. Wie kann man nur schreiben, das diese Serien am erwähnenswertesten schienen, dass können doch wirklich nur Idioten schreiben für meine Begriffe. Haben Sie nicht im Vorfeld, die Reviews von zisch anderen Bloggern mal durchgelesen um dadurch mal herauszufinden, was denn wirklich gut ist. Und das Sie mir doch auch nur mit ihrem geschriebe falsche Informationen übermitteln, haben Sie schon mal dadurch überhaupt kein recht über die Serien zu urteilen. Haben Sie das verstanden, oder nicht? „Das Suzuki-Mädchen ist vielleicht mal eine gruselige Missgeburt… “ schomal daran gedacht, dass hier auch Kinder mitlesen?

    Naja es ist wurscht, denn das ist ja nun wirklich nicht mein Blog hier.

    • SGT Weber sagt:

      Ich bin mir nicht sicher ob du ein Troll oder nicht bist.
      Sie schrieb nicht ohne sonst die Serien die SIE erwähnenswert fand, also wird sie die anderen Serien wohl nicht gesehen haben(wobei BIG Order zur zeit dieses Seasson Artikels nur eine Folge hatte und es damit schwer einzuschätzen gewesen wäre)

      und die Beleidigung von wegen gruselige Missgeburt
      und das Kinder lesen, ich weiß nicht ob man sowas einsehen kann(vieleicht über Google Analytics wenn das so funktioniert kp) aber ich lehne mich nicht alzu weit aus dem Fenster wenn ich denke das der Anteil von „Kindern“(gehe von unter 16 Jährigen aus) verschwinden gering sein wird. Und warst du in den letzten 3 Jahren auf irgendeinem Schulhof? Misgeburt ist da noch das netteste was du hören wirst. Glaub mir ich spreche aus Erfahrung.

      Und zum Thema Reviews von anderen Bloggern durchlesen, sie hat mal in einem Artikel geschriebe das sie das nicht macht da das automatisch den Eindruck verfälschen würde(wenn ich was Falsches sage tuts mir Leid Starlin)

      • KlausKinski sagt:

        Ja..Moment, Frau/Herr SGT Weber ich weiß gar nicht worauf Sie eigentlich hinaus wollen und ich werde deswegen bei ihnen gleich mal zur Sache kommen, damit wir nicht soviel Zeit verlieren mit Dingen die nicht stimmen, außerdem sind die alle nachweisbar. Sie sind doch wohl nicht einer von diesen Leuten, die einfach dauerhaft andere Kommentatoren und Verfasser mit unnötigen Kommentaren stören, nicht? Ich meine es hat Sie doch überhaupt gar keiner gefragt, was wollen Sie überhaupt? Oder ist es etwa üblich, dass auf diesem Blog nach jedem Kommentar gleich eine Massendiskussion ausbricht, weil… ist ok, dann halte ich mich in Zukunft hier einfach zurück und kommentiere woanders. Es ist ja nicht mal so, dass Sie sich underückt fühlen müssen, vielleicht werden Sie ja auch mal reich und berühmt mit ihrem Blog.

    • StarlinM00N sagt:

      Lieber Klaus,
      Um das man aufzuklären, erwähnenswert hielt ich Bakuon eigentlich von vornherein nur als Negativbeispiel. Ich habe den Satz praktisch nur wegen einer weiteren Moe-Serie geschrieben, die einfach mal so komplett durchschnittlich war, dass es absolut nichts dazu zu sagen gibt.
      Ansonsten sehe ich keinen Grund, mich mit einer Antwort groß aufzuhalten, schon einen Satz später im Artikel schrieb ich, dass ich (bis auf die eine Moe-Serie eben) sonst kaum in Anime reingeschaut habe und dass darunter auch gut und gerne darunter noch eine interessante Serie sein könnte, steht im letzten Satz. So viel Eigenkompetenz, dass ich nicht die gesamte Saison für sie vorkauen muss, gestehe ich meinen Lesern eigentlich zu.

      „das kann doch wirklich nur jemand schreiben, der entweder vollkommen ahnungslos ist, oder jemand der bösartig ist.“
      Wie kann man nur einer lieben und unschuldigen Yandere vorwerfen, dass sie bösartig ist? :c

      „Haben Sie nicht im Vorfeld, die Reviews von zisch anderen Bloggern mal durchgelesen um dadurch mal herauszufinden, was denn wirklich gut ist.“
      Nein, das mache ich nicht und würde ich auch nie tun. Davon abgesehen, dass es überhaupt nicht der Sinn eines Blogs ist, einen objektiven Gesamteindruck zu vermitteln, erreicht man dies in keinster Weise dadurch, dass man einfach andere unreflektiert nachplappert. Im Gegenteil, genau dadurch verbreitet man Falschinformationen. Und ich hoffe, dass das auch sonst niemand macht oder überhaupt ernsthaft denkt, dass man sowas tun sollte. Am nähesten bleibt man bei der Wahrheit, wenn man nur beim Werk selbst bleibt und äußere Einflüsse so weit das möglich ist vermeidet. Der Leser kann das dann mit seinen eigenen und anderen Eindrücken abgleichen und sich dadurch ein umfassenderes Bild machen.

      @SGT Weber
      Ich finde es gut, wenn ich sehen kann, dass es bei solchen Fällen auch Gegenmeinungen gibt, aber dabei bitte nicht für mich sprechen. Auch wenn du in diesem Fall nichts falsches gesagt hast und ich das alles so unterstreichen kann, aber das übernehme ich am liebsten selbst und es wäre nicht in meinem Sinne, sollte darüber eine Diskussion entstehen und ich muss erst mal richtig stellen, was ich davon wirklich gesagt hätte und was nicht.

      „ich weiß nicht ob man sowas einsehen kann(vieleicht über Google Analytics wenn das so funktioniert kp) aber ich lehne mich nicht alzu weit aus dem Fenster wenn ich denke das der Anteil von „Kindern“(gehe von unter 16 Jährigen aus) verschwinden gering sein wird“
      Das würde mich aber auch mal interessieren. Gibt es wirklich kiddies auf meinem Blog? Den Kommentaren nach eher nicht und ich würde auch meinen, der Großteil meiner Themengebiete dürfte für Kinder auch nicht wirklich interessant sein.

      „Und warst du in den letzten 3 Jahren auf irgendeinem Schulhof? Misgeburt ist da noch das netteste was du hören wirst. Glaub mir ich spreche aus Erfahrung.“
      Ohne Witz. Wenn ich am Sportplatz vorbeilaufe und höre, was sich da so gegenseitig zugerufen wird (als Spitznamen, nicht mal als Beleidigung!), da bin eher ich die, die das ein oder andere Wort lernt, was sie eigentlich gar nicht wissen wollte.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s