Nanatsu no Taizai: Logic-Defying Strength

People die if they are killed, und so.

Spätestens bei der fünften Folge von Nanatsu no Taizai wird es vielen aufgefallen sein: Die – wie könnte man das nennen – Schadensmodelle der Charaktere in dieser Serie sind sehr merkwürdig. Waren die ersten zwei Folgen mehr oder weniger nur Vorgeplänkel, die uns zeigen wie stark unser Hauptcharakter Meliodas und Gegenspieler Gilthunder seien, lässt sich ersterer in Folge 3 ernsthaft verwunden – nur um dann nachher wieder aufzustehen, als wäre nichts geschehen. Auch Ban wird an seinen Gelenken von Stahlspießen aufgehangen, was ihn aber anscheinend nicht sonderlich zu stören scheint. Zusätzlich zu der Szene im einführenden Screenshot ergibt sich das Bild, dass unsere Hauptcharaktere einfach durch nichts zu erschüttern sind – oder etwa doch?

Kontrastiv zu diesen Stellen scheint es dann doch Szenen zu geben, in denen unsere Helden verwundet werden (und zwar auf eine Art und Weise, die nicht einfach an ihnen wirkungslos vorbeigeht). Allen voran gilt hier wohl die Folge vier, in denen Meliodas – reichlich verspätet – doch infolge seiner durch Gilthunder ausgerichteten Wunde umkippt und für eine Weile ohnmächtig wird. Dieser Unterschied zwischen „its just a flesh wound!“ und einer tatsächlich ernsten Verletzung wird sogar direkt in der Serie an Bans Stahlspießen thematisiert:

lol where is da wound there is da wound lol

Nun weiß ich nicht wie es euch geht, aber ich fand, die Stahlstangen sahen schon wirklich extrem schmerzhaft und effektiv aus. Ich meine…die gingen schließlich direkt durch Arme und Beine. Sein Knochen müsste da eigentlich komplett durchgebrochen sein. Trotzdem meint Ban, das wäre für ihn doch eine Kleinigkeit. Und das wäre ja auch alles gar nicht so ungewöhnlich, um zu zeigen wie badass ein Charakter ist, hätten wir nicht gleichzeitig diese Abgrenzung: Das ist eine echte Wunde! Nur, was macht diese Wunde denn nun so…echt? In der Folge danach bekommen wir sogar einen Einblick, wie diese Verletzung zustande gekommen ist:

Bans Wunde. Seht ihr? So sieht eine Verletzung aus.

Wie man es auch betrachtet, okay, wir sehen jede Menge Blut, aber auch die Stahlspieße beziehungsweise die Löcher, die sie hinterließen, haben übel ausgesehen. Sogar viel übler, wenn ihr mich fragt. Trotzdem verheilen letztere quasi sofort, während diese Verletzung hier eine Narbe hinterlässt. Wo liegt also der Unterschied? Zwar sehen wir von den Momenten, in denen die Wunden zugefügt werden, auch nicht besonders viel, aber so Besonders sah Meliodas Schwertstreich (den er im Sitzen nach hinten über die Schulter ausgeführt hat, wohlgemerkt) auch nicht aus. Die Logik, die uns die Serie quasi vorschlägt ist die Folgende:

„Meliodas ist stark.
Ergo ist alles, was Meliodas macht, auch stark
(ganz egal, ob es stark aussieht oder nicht). „

Und dass das eine Logik ist, die die Serie auch (zumindest aktuell) sehr konsequent hochhält, sehen wir an der einzigen anderen Szene, in der ein Charakter richtig verwundet wird. Ich will ganz ehrlich sein, nach dem genialen Build-Up in den ersten zwei Folgen war ich regelrecht enttäuscht, wie normal, wie langweilig, ja wie gewöhnlich der Kampf von Meliodas und Gilthunder aussah. Die Serie hat viel Größeres versprochen und nicht gehalten. Das hat mich auch dazu gebracht, die Serie doch im Mittelfeld anzusiedeln und nicht bei den Serien ganz oben. Aber auch hier heißt es nur: Es ist eben Gilthunder. Gilthunder ist stark. Ergo ist alles, was Gilthunder macht, auch stark (ganz egal, ob es stark aussieht oder nicht). Und siehe da:

Meliodas Wunde. Hier habe ich mal keinen Spruch parat.

Auch diese Wunde ist in der Lage, eine Narbe zu hinterlassen. Dem gegenüber liegt das Gift des Arztes, das Meliodas – völlig ohne irgendeine Erklärung – gar nichts anhaben kann. Dieselbe Logik: Der Arzt ist schwach. Ergo ist alles, was der Arzt macht, auch schwach (ganz egal, ob es schwach aussieht oder nicht). Ich bin mir sicher, hätte Gilthunder ihm exakt dasselbe Gift verabreicht, wäre Meliodas jetzt tot. Das ist die Logik dieser Serie. Man könnte sie höchstens noch etwas systematischer fassen.

Stellen wir sie uns mal so vor: Jeder Charakter in dieser Serie hat einen eigenen Rang. Dieser Rang stellt die Stärke des Charakters dar. Nur ein Charakter von gleichem öder höherem Rang kann einen anderen Charakter verletzen. Charaktere niedrigerem Ranges können einem Charakter nur optisch etwas ausrichten, nicht aber wirklich schaden. So funktioniert das. Aktuell stelle ich mir die Besetzung der Ränge so vor:

S-Rang: Meliodas, Gilthunder, ???
A-Rang: Ban, Diane?
B-Rang: Alle Wierd Fangs?
C-Rang: Jericho, der Bärtige aus Folge 1
D-Rang: die Randoms aus Folge 1
E-Rang: Doc, Elisabeth, Hawk, Zivilisten

"Ha! You got skewered. Now who's awesome?""I am awesome, of course!"

Wie gesagt, ist so eine Handhabung der Charaktere für einen Shônen eher ungewöhnlich. Normalerweise würde man es doch einfach so machen, dass ein Angriff, der einfach zu schwach ist, nicht einmal die Haut des awesome Superman durchdringen kann – ähnlich wie in Monster Hunter braucht man quasi mindestens eine Waffe mit blauer Schärfe, um überhaupt durch die dicke Haut des Monsters zu kommen. Aber diese Angriffe gehen ja durch die Haut, und trotzdem richten sie nichts aus. Warum macht man das wohl auf diese ungewöhnliche Weise?

Ich würde ja behaupten, um den ungeübten Zuschauer damit hinters Licht zu führen. Das würde so passen, Folge 4 endete damit, dass es so aussieht, als ob Meliodas stirbt und Folge 5 endet damit, dass es so aussieht, als ob Ban stirbt. Doch  auch Folge 3 hätte mit Leichtigkeit auch auf diese Weise enden können, hatte aber die Auflösung sowieso schon in der Folge und der Cliffhanger in Folge 5 wurde auch (zugegebenermaßen mehrdeutig) schon dadurch aufgelöst, dass Ban lächelt; sowieso erklären sie uns in verheißungsvollen Ton, dieser dunkle Ritter sei derjenige gewesen, der ihn in die Zelle gesperrt hat – ihr wisst schon, die Stahlspieße die Ban nicht viel ausrichten konnten. Ich lehne mich nicht zu sehr aus dem Fenster, wenn ich vorhersage, dass Ban vollkommen okay ist.

Welchen Zweck soll die Logik dieser Serie also haben? Irgendwann werden wir die Logik dieser Serie nicht mehr so ungewöhnlich finden, irgendwann werden wir so ziemlich wissen, welcher Charakter welchem Rang angehört, irgendwann werden wir uns nicht mehr von den optischen, scheinbaren Wirkungen von Angriffen täuschen lassen und dann kann uns eigentlich egal sein, was auf dem Bildschirm passiert, das Ergebnis ist durch die Ränge ja bereits im Vornherein festgelegt. Ob wir diesem System später noch irgendetwas abgewinnen werden können, das werden uns die kommenden Folgen zeigen.

Advertisements

15 Kommentare zu “Nanatsu no Taizai: Logic-Defying Strength

  1. Bob sagt:

    Also bei Ban lässt es sich leicht erklären der Typ ist unsterblich und verspürt somit keine schmerzen in dem Sinne dazu kommt das der Kerl es einfach liebt mit seinen Gegnern zu spielen.
    Bei Meliodas könnte man fast das gleiche sagen mit dem Unterschied das er nicht unsterblich ist.

    • Ama-ri sagt:

      Der Grund weshalb Meliodas so schnell geheilt ist, wird auch in einem (viel) späteren Kapitel, nämlich am Ende der ersten großen Arc erklärt (wobei ich mir nicht sicher bin, ob das schon in dieser Staffel geschehen wird weil 26 Episoden(?) etwas knapp bemessen sind, um die Arc abzuschließen). Und etwas früher auch der Grund für seine übernatürliche Stärke. Aber ich sehe ein, wie das für jemanden, der die Serie gerade erst anfängt etwas aus der Luft gegriffen aussieht. Ich weiß gar nicht mehr, wie es bei mir anfangs war. Ich glaube ich hab es einfach hingenommen weil, well, shounen.

    • StarlinM00N sagt:

      Der Artikel hat ja unerwartet viel Anklang gefunden. Entschuldigt, dass ich erst so spät antworte.

      @Bob
      Ist das jetzt eine Theorie oder ein mangaspoiler? Moment, antworte nicht, ich will das glaube ich selbst herausfinden.

      @Ama-ri
      „Der Grund weshalb Meliodas so schnell geheilt ist, wird auch in einem (viel) späteren Kapitel, nämlich am Ende der ersten großen Arc erklärt “
      Das ist…komisch…aber inzwischen ist ja auch der Arzt geheilt und der wird wohl kaum irgendwelche badass Super-Power haben.

      Ich frage mich ja, ob das jetzt meine Theorie mit den Stärkeverhältnissen nichtig macht oder nicht. Eventuell sind die Erklärungen ja sogar mit diesen Beobachtungen immer noch vereinbar, wobei ich schon durch die nächste Folge langsam sehe, wie die Verhältnisse bröckeln. So hat eben der E-Rang Arzt auch einen Angriff von einem sicherlich höherrangigen Char (Golgius) auf mysteriöse Weise überlebt und Elizabeth konnte die Glocke von Ruin stehlen (womit sie ihm nicht direkt geschadet hat, aber sie konnte zumindest gegen ihn was ausrichten).
      Vielleicht waren die Wierd Fangs aber auch einfach schwächer, als ich zunächst angenommen hatte.
      Auch dieses Armdrücken mit Meliodas und Ban…sie wirken fast gleichstark in dieser Szene. Womöglich muss Ban doch noch auf S-Rang gesetzt werden, damit die Theorie noch eine Weile hält.

  2. Casshern sagt:

    „Ich will ganz ehrlich sein, nach dem genialen Build-Up in den ersten zwei Folgen war ich regelrecht enttäuscht, wie normal, wie langweilig, ja wie gewöhnlich der Kampf von Meliodas und Gilthunder aussah. “

    Fand den zwar nicht allzu langweilig, stimme dir aber größtenteils zu. A-1 Pictures hat hier allerdings Kampffiller hinzugefügt. Im Manga haben beide nur etwa 1-2 Schläge gemacht…und das war´s. Die komplette DBZ-Szene in der Luft hat bspw. nicht stattgefunden.

    „(…)unser Hauptcharakter Meliodas und Gegenspieler Gilthunder seien, lässt sich ersterer in Folge 3 ernsthaft verwunden – nur um dann nachher wieder aufzustehen, als wäre nichts geschehen. Auch Ban wird an seinen Gelenken von Stahlspießen aufgehangen, was ihn aber anscheinend nicht sonderlich zu stören scheint.“

    Hier muss ich leider den unglaubhaften Satz „Das wird später alles noch erklärt (im Manga)“ bringen. Bob hat eine Sache schon etwas vorweggenommen (,was ein Spoiler war).
    Hab mir damals bei der Stelle aber auch gedacht, was das denn jetzt für komische Kräfteverhältnisse sein sollen.

    „Trotzdem verheilen letztere quasi sofort, während diese Verletzung hier eine Narbe hinterlässt. Wo liegt also der Unterschied?“

    Das kann ich dir leider noch nicht sagen. Ich hätte aber eine Theorie (Spoiler).

    „S-Rang: Meliodas, Gilthunder, ???“

    Ha! Nette Idee^^. Aber in NnT gibt es nun mal nur die overpowerten Sins…und den Rest, der als Kanonenfutter endet.

    @Bob,

    „(…)und verspürt somit keine schmerzen(…)“

    Er tut das sogar, nur Ban ist halt einer dieser Charaktere, die sich so „lebendig“ dadurch fühlen.

    @Ama-ri,

    „(wobei ich mir nicht sicher bin, ob das schon in dieser Staffel geschehen wird weil 26 Episoden(?) etwas knapp bemessen sind, um die Arc abzuschließen)“

    Laut dem, was ich auf MAL gelesen habe, werden es mind. 24 Episoden sein. und in denen wird das bestimmt noch nicht aufgeklärt werden. Zumindest nicht mit diesem Pacing. Ich bin mir ziemlich sicher, dass der Anime nach dem vorletzten Mangaarc (Gowther) aufhören wird.

    „Ich glaube ich hab es einfach hingenommen weil, well, shounen.“

    Das gleiche hab ich auch getan. Hab den Manga schließlich angefangen, weil ich nen klassischen Fighting-Shonen lesen wollte.

    • StarlinM00N sagt:

      „Fand den zwar nicht allzu langweilig, stimme dir aber größtenteils zu.“
      Er wäre auch unter anderen Umständen vielleicht nicht übel gewesen, aber gerade der Speerwurf in der Folge davor hat einfach mehr versprochen.

      „Hier muss ich leider den unglaubhaften Satz “Das wird später alles noch erklärt (im Manga)” bringen. Bob hat eine Sache schon etwas vorweggenommen (,was ein Spoiler war).“
      Okay, dann weiß ich es jetzt leider doch. Nun gut, sicher weniger schlimm, weil es letztlich keinen Unterschied macht. Ich wusste auch so, dass der Stich ins Herz Ban nichts ausrichten können wird, Unsterblichkeit als Begründung hin oder her.

      „Das kann ich dir leider noch nicht sagen. Ich hätte aber eine Theorie (Spoiler).“
      Theorien sind keine Spoiler. Es sei denn, die Theorie basiert auf Information, die erst noch kommen und demnach Spoiler sind. Ansonsten nur zu.

      „Ha! Nette Idee^^. Aber in NnT gibt es nun mal nur die overpowerten Sins…und den Rest, der als Kanonenfutter endet.“
      Soll das heißen, es gibt niemals anständige Gegenspieler? Das wäre echt schwach.

      • Casshern sagt:

        „Theorien sind keine Spoiler. Es sei denn, die Theorie basiert auf Information, die erst noch kommen und demnach Spoiler sind. “
        Das ist leider der Fall. Ich müsste dazu doch recht weit ausholen, vielleicht sogar bis in den Teil, zu welchem der Anime nicht mal kommen wird.

        „Soll das heißen, es gibt niemals anständige Gegenspieler? Das wäre echt schwach.“
        Also bei One Punch-Man hat´s ja auch geklappt.
        Aber doch, hier gibt es auch mal ausgeglichenere Kämpfe. Vor allem, wenn die Sins gegen andere Sins kämpfen müssen. Außer die gab es bisher allerdings nur einen, der gegen alle Sins gleichzeitig angekommen ist.

      • StarlinM00N sagt:

        „Das ist leider der Fall. Ich müsste dazu doch recht weit ausholen, vielleicht sogar bis in den Teil, zu welchem der Anime nicht mal kommen wird.“
        Ah, dann glaube ich wäre das für den Großteil meiner Leser, die den Manga nicht gelesen haben (und letztlich auch mich) eher unangenehm.

        „Aber doch, hier gibt es auch mal ausgeglichenere Kämpfe. Vor allem, wenn die Sins gegen andere Sins kämpfen müssen.“
        Ich merke schon, der Kampf gegen King war bisher schon ziemlich cool gewesen.

        „Außer die gab es bisher allerdings nur einen, der gegen alle Sins gleichzeitig angekommen ist.“
        Gegen alle Gleichzeitig? Wow. Dafür müsste man wohl glatt noch einen Rang S+ aufmachen.

  3. shinobakura sagt:

    „Schadensmodelle der Charaktere in dieser Serie sind sehr merkwürdig.“
    Du hast das sogar sehr schön ausgedrückt find ich. Ich meine ernsthaft, der Main ist doch sowas von total unkaputtbar. Die riesen Tussi hat den schon mehrmals in den Boden gerammt oder sonst was und er bekommt nicht mal ne Schramme davon. Deswegen wunderte mich das schon wirklich, dass der Schwerthieb im Nachhinein noch sowas wie einen echten Effekt auf ihn hatte. Das fand ich sogar verdammt cool, weil dadurch sehen wir, dass dieser Typ wirklich ne Bedrohung ist.

    „Sogar viel übler, wenn ihr mich fragt. Trotzdem verheilen letztere quasi sofort, während diese Verletzung hier eine Narbe hinterlässt.“
    Ich schätze das wird speziell am Schwert von Meliodas liegen. Ban scheint eine ganz spezielle Art der Regeneration zu besitzen. Meliodas Schwert ist wohl aber so ein total overpowerte und legendäre Waffe, die dieses Fähigkeit unertdrücken konnte.

    „Dieselbe Logik: Der Arzt ist schwach. Ergo ist alles, was der Arzt macht, auch schwach (ganz egal, ob es schwach aussieht oder nicht).“
    Jetzt verstehe ich langsam worauf du hinauswillst.

    „Warum macht man das wohl auf diese ungewöhnliche Weise?“
    Weil es dann cooler aussieht? Ich finde ja es macht Ban sehr viel mehr badass, wenn wir sehen was er alles abbekommt, es ihn aber nicht zu stören scheint. Würden die Waffen einfach an ihm abprallen, würde ich das öde und Random finden.

    „Ich lehne mich nicht zu sehr aus dem Fenster, wenn ich vorhersage, dass Ban vollkommen okay ist.“
    Sicherlich wird er das sein. Wo ich mich dann aber mal fragen muss, wie konnte der Typ dann Ban überhaupt einfangen? Weil nach unserer Logik müsste der Kerl dann ja auch mindestens A-Rang haben. Außerdem sitzt Ban schon ewig in dieser Zelle, obwohl sie ihn nicht aufhalten konnte. Sprich irgendwer oder irgendwas muss ihn dauerhaft am abhauen hindern.

    „Ob wir diesem System später noch irgendetwas abgewinnen werden können, das werden uns die kommenden Folgen zeigen.“
    Oh jetzt bin ich noch gleich gespannter auf die nächste Folge. Ich finde die Logik aber echt interessant. Eigentlich hoffe ich jetzt schon, dass die das so beibehalten.

    • StarlinM00N sagt:

      „Die riesen Tussi hat den schon mehrmals in den Boden gerammt oder sonst was und er bekommt nicht mal ne Schramme davon.“
      Und genau das ist der Grund, warum ich Diane auch auf Rang A gesetzt habe. Die darf ihn dann nämlich hauen wie sie will, Meliodas auf Rang S macht das nichts aus.

      „Das fand ich sogar verdammt cool, weil dadurch sehen wir, dass dieser Typ wirklich ne Bedrohung ist.“
      Ich fand es zumindest besser als: „Ey danke für die Info, ich stehe jetzt auf und gehe wieder.“ + Gilthunder guckt nur blöd. Das war aber auch episch dämlich.

      „Ich schätze das wird speziell am Schwert von Meliodas liegen. Ban scheint eine ganz spezielle Art der Regeneration zu besitzen. Meliodas Schwert ist wohl aber so ein total overpowerte und legendäre Waffe, die dieses Fähigkeit unertdrücken konnte.“
      VIelleicht. Oder es liegt einfach an Meliodas selbst. Ich meine, sein Schwert ist ja sogar kaputt, was diese Waffe sogar mehr wie eine Schwäche denn eine Stärke aussehen lässt. Aber wenn Meliodas ein Rang S Charakter ist, dann kann er auch mit einem Suppenlöffel kämpfen und wäre damit immer noch episch.

      „Weil es dann cooler aussieht? Ich finde ja es macht Ban sehr viel mehr badass, wenn wir sehen was er alles abbekommt, es ihn aber nicht zu stören scheint. Würden die Waffen einfach an ihm abprallen, würde ich das öde und Random finden.“
      Hmmm…ich bin mir unsicher, ob ich da zustimme. Ich persönlich finde es ja eben gerade cool, wenn wir sehen, wie ein Charakter infolge seiner Verletzungen schwächelt, aber trotzdem noch weiterkämpft. Ein Beispiel dafür wäre aus dieser Saison Hak. Also, wenn die Verletzung letztlich gar nichts ausrichtet, dann macht das für mich nicht so sehr einen Unterschied dazu, als wenn der Angriff von vornherein abprallt.

      “ Wo ich mich dann aber mal fragen muss, wie konnte der Typ dann Ban überhaupt einfangen? Weil nach unserer Logik müsste der Kerl dann ja auch mindestens A-Rang haben. Außerdem sitzt Ban schon ewig in dieser Zelle, obwohl sie ihn nicht aufhalten konnte. Sprich irgendwer oder irgendwas muss ihn dauerhaft am abhauen hindern.“
      So wie ich das mitbekommen habe, hat sich Ban einfach freiwillig einsperren lassen, weil er ein Masochist ist und…yeah. Demnach hing er da nicht, weil er nicht ausbrechen konnte, sondern weil er gar nicht wollte. Deswegen ist Jude auch allenfalls Rang B.

      „Oh jetzt bin ich noch gleich gespannter auf die nächste Folge. Ich finde die Logik aber echt interessant. Eigentlich hoffe ich jetzt schon, dass die das so beibehalten.“
      Leider macht es ja schon die nächste Folge schwer, die Theorie noch aufrechtzuerhalten…

  4. mangababy sagt:

    Ich finde die Logik gar nicht mal so schlecht, zumal, weil ich den Manga gelesen habe und bereits sehr weit gekommen bin. Die Geschichte ist meiner Meinung nach wirklich gut und die meisten Fragen werden eigentlich im Laufe des Animes geklärt werden, denke ich. Als ich den Manga zum ersten mal gelesen hatte, habe ich mich gefragt, was dieses schwarze Zeichen auf Meliodas Stirn eigentlich war und wer dieses Mädchen gewesen ist, das wie Elizebeth aussieht. Trotzdem hatte ich nicht erwartet, dass ein Anime daraus wird. Danke 😀

  5. TheRealWinston sagt:

    Ich habe jetzt zwar auch nur den Anime gesehen, aber ich muss wirklich eines sagen, logisch darf man diese Serie nicht wirklich betrachten. Von daher ist dieser ganze Artikel eigentlich eh für die Katz, mehr oder weniger.
    Tut mir leid falls du beleidigt bist, aber das ist meine Meinung.

    • StarlinM00N sagt:

      Ach ich denke doch, logisch darf man eigentlich alles betrachten, sollte man sogar, sonst wäre man ja geistesgestört. Und wenn man bei seiner Betrachtung zu dem Ergebnis kommt, dass die Serie unlogisch und voller Plotholes sei, dann wäre das doch auch eine Erkenntnis.
      Der Artikel mag, in Anbetracht aktuellerer Folgen, vielleicht sogar wirklich falsch liegen. Dazu überzeugt mich dein Kommentar aber nicht wirklich. Als sinnlos würde ich ihn schon alleine wegen dem für meinen Blog regelrecht absurd hohen Feedback bei meinen Lesern nicht bezeichnen, aber das kannst du ja natürlich nicht wissen.

      „Tut mir leid falls du beleidigt bist, aber das ist meine Meinung.“
      Ach, nicht doch. Da müsste schon mehr kommen.

      • TheRealWinston sagt:

        Ok, vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt;
        Natürlich kann oder sollte man alles logisch betrachten, nur sollte man auch bedenken, ob es immer sinnvoll wäre. Nimm jetzt mal echt wirklich die Kämpfe aus Nanatsu no Taizai. Sind die Kämpfe im Grunde genommen logisch, sprich auf der Realität bezogen nachvollziehbar, nein.
        Wollen sie das auch, ich denke nicht.
        Zwar sollten die Kämpfe innerhalb der Welt logisch sein, aber trotzdem sind sie im Endeffekt ziemlich „unlogische“, übertriebene Kämpfe, bei denen die Umgebung teilweiße so stark verwüstet wird, das sogar Wasserstoffbomben neidisch werden. Und das ist im Endeffekt eigentlich auch der Grund wieso die Serie angesehen wird.

        Hintergrundgeschichte und andere Elemente von Serien sollten im Endeffekt aber dann doch logisch sein, wie du sagst.

      • StarlinM00N sagt:

        Und auch wenn du dich wiederholst, hast du immer noch dasselbe Problem; etwas logisch zu betrachten ist immer sinnvoll, im Gegenteil sogar, erst wenn wir damit aufhören, logisch zu denken, geben wir uns der Sinnlosigkeit hin.

        „Sind die Kämpfe im Grunde genommen logisch, sprich auf der Realität bezogen nachvollziehbar, nein.“
        Du scheinst ein verzerrtes Bild von Logik zu haben. Logik hat in keinster Weise etwas damit zu tun, ob etwas in der Realität möglich wäre oder nicht. Die Logik untersucht lediglich, ob sich ein Sachverhalt mit einem anderen widerspricht.
        Damit hat sich mein Artikel eigentlich auch nie beschäftigt, weshalb ich mich frage, womit du hier denn jetzt eigentlich Probleme hast.

        „Zwar sollten die Kämpfe innerhalb der Welt logisch sein, aber trotzdem sind sie im Endeffekt ziemlich “unlogische”, übertriebene Kämpfe, bei denen die Umgebung teilweiße so stark verwüstet wird, das sogar Wasserstoffbomben neidisch werden.“
        Und auch hier beschreibst du eigentlich nichts, was tatsächlich mit Logik zu tun hätte. Die Kämpfe sind extrem, ja. Du kannst mir gerne erzählen, inwiefern das sich mit irgendetwas in der Serie widerspricht. Sowas lässt sich ziemlich einfach regelrecht mathematisch nachweisen, also nur zu.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s